Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Trauerfeier für norwegische Jugendliche auf Utøya geplant

Nach Massaker Trauerfeier für norwegische Jugendliche auf Utøya geplant

Nach den Massaker in Norwegen sollen auf der Ferieninsel Utøya am 19. und 20. August Gedenken stattfinden. Überlebende und Familienmitglieder der zumeist jugendlichen Attentatsopfer können sich bis zum Wochenende anmelden, sagte Per Kristian Brekke vom Amt für Notfallplanung am Mittwoch.

Voriger Artikel
Massive Kritik an geplantem Wurmberg-Ausbau
Nächster Artikel
Sieben Verletzte nach Massenschlägerei zwischen zwei Großfamilien

Der rechtsradikale Anders Behring Breivik erschoss er 69 Jugendliche und Betreuer eines Ferienlagers der sozialistischen Partei auf Utøya.

Quelle: dpa

Oslo. Für den 21. August ist bereits eine zentrale Trauerfeier in Oslo geplant. Mit ihr endet die offizielle Trauerperiode.

Der rechtsradikale Anders Behring Breivik hatte am 22. Juli mit einer Autobombe im Osloer Regierungsviertel 8 Menschen getötet. Dann erschoss er 69 Jugendliche und Betreuer eines Ferienlagers der sozialistischen Partei auf Utøya. Die norwegische Polizei ist zunehmend überzeugt dass Breivik die Taten alleine geplant hat. „Wir sind jeden Tag mehr davon überzeugt“, sagte Staatsanwalt Christian Hatlo am Mittwoch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trauer in Norwegen
Trauernde in Oslo: Norwegen steht nach dem Massenmord unter Schock.

Es sind herzzerreißende Szenen, die sich am Sonntag im Osloer Dom abspielen: Bei einem Gottesdienst versuchen die Menschen Halt zu finden, doch am Ende obsiegt die Trauer und die Frage nach dem Warum.

mehr
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.