Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama 20-Jähriger erschießt Großeltern und köpft sie
Nachrichten Panorama 20-Jähriger erschießt Großeltern und köpft sie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 11.02.2016
Der 20-jährige US-Amerikaner Quinton L. muss sich vor Gericht wegen Doppelmordes verantworten. Quelle: Oklahoma City Police
Anzeige
Oklahoma

Ein 20-Jähriger soll in der US-Stadt Oklahoma seine eigenen Großeltern erschossen und geköpft haben. In dem Haus ist auch eine Kinderbetreuung untergebracht.

Der Nachrichtensender CNN berichtete am Mittwoch, die Polizei habe in der angrenzenden Garage drei kleine Kinder zusammengekauert gefunden, sie waren unverletzt.

Motiv noch unklar

Die Beamten waren zu einem Routinecheck in dem Haus und fanden dort die Leichen der 59 Jahre alten Frau und ihres 78 Jahre alten Mannes. Der Verdächtige habe sich in der Nähe aufgehalten und sei festgenommen worden. Er wird sich wegen Mordes verantworten müssen.

Über ein mögliches Motiv ist laut CNN bislang noch nichts bekannt. Der 20-Jährige Quinton L. hatte offenbar die vergangenen zwei Jahre bei seinen Großeltern gelebt, nachdem er zu Hause rausgeflogen war.

dpa/caro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da gab es wohl nichts mehr zu retten: Nach einem Seitensprung der Schauspielerin haben sich Diane Kruger und ihr langjähriger Freund Joshua Jackson offenbar getrennt.

11.02.2016

In Nordrhein-Westfalen verdankt ein Hund einem Polizisten sein Leben: Das Tier war in einen Bach gestürzt und drohte zu ertrinken. Aber der Polizist sprang in das eiskalte Wasser und holte den Hund heraus.

10.02.2016

Für das Glück in den Vereinigten Arabischen Emiraten soll künftig eine junge Frau zuständig sein: Die 29-jährige Ohud Chalfan wurde zur ersten Glücksministerin des Landes ernannt. Aber nicht alle freuen sich darüber.

10.02.2016
Anzeige