Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drei Vermisste nach Flugzeugabsturz

Maschine startete in Usedom Drei Vermisste nach Flugzeugabsturz

Sie wollten von Usedom in den Odenwald. Doch dort kamen zwei Männer und eine Frau mit ihrem Kleinflugzeug offenbar nie an. Die vermisste Maschine ist vermutlich abgestürzt. Im Stettiner Haff wurden Wrackteile gefunden. Die drei Insassen werden vermisst.

Flughafen Heringsdorf 53.87759 14.158118
Google Map of 53.87759,14.158118
Flughafen Heringsdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
"Frauen werden im Alter immer interessanter"

Das vermisste Kleinflugzeug startete am Sonntag in Heringsdorf auf Usedom. (Archivfoto)

Quelle: Stefan Sauer/dpa

Heringsdorf. Am Stettiner Haff beginnt am Montag die Suche nach Wrackteilen eines vermissten Kleinflugzeuges, das auf der Ostsee-Insel Usedom gestartet war. Eine Tauchereinheit werde mit der Bergung jener Teile beginnen, die am Sonntag südlich der Ortschaft Neverow im Wasser entdeckt worden waren, sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.

Die Wrackteile gehören wohl zu dem Kleinflugzeug, das am Sonntag in Heringsdorf auf Usedom gestartet war. Die Maschine stürzte vermutlich am Vormittag über dem Stettiner Haff ab, wie die Polizei mitteilte. In dem Flugzeug vom Typ TB 20 saßen eine Frau und zwei Männer aus Hessen.

Kontakt abgerissen

Ihr Flugziel sei Michelstadt im Odenwald gewesen, hieß es. Schon kurz nach dem Start war der Kontakt zu einem anderen Flugzeugpiloten abgerissen, der vor dem vermissten Flugzeug gestartet war. Am Sonntagnachmittag wurde dann die Suche nach der vermissten Maschine aufgenommen.

An der Suche waren zwei Hubschrauber und zwei Schiffe der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger beteiligt. Die im Wasser gefundenen Wrackteile konnten am Sonntagabend wegen einsetzender Dunkelheit nicht mehr geborgen werden.

dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.