Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Verdächtiges Paket – Alarm im Weißen Haus
Nachrichten Panorama Verdächtiges Paket – Alarm im Weißen Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 30.05.2016
Der Vorfall vor dem Weißen Haus ereignete sich kurz nach der Rückkehr von Präsident Barack Obama von einer Gedenkfeier auf dem Nationalfriedhof in Arlington. Quelle: Shawn Thew (Archivbild)
Anzeige
Washington

Das Gelände des Weißen Hauses ist am Montag teilweise abgeriegelt worden, nachdem anscheinend eine Frau ein Paket über den Zaun auf den Nordrasen geworfen hatte. Dem Sender CNN und anderen Medien zufolge waren Feuerwehrleute und ein Spezialistenteam in Schutzkleidung im Einsatz.

Die Frau sei festgenommen und in Handschellen abgeführt worden. Der Vorfall ereignete sich kurz nach der Rückkehr von Präsident Barack Obama von einer Gedenkfeier auf dem Nationalfriedhof in Arlington. Die USA begingen am Montag den alljährlichen Memorial Day, der den gefallenen Soldaten der Nation gewidmet ist.

Am späteren Abend konnte Entwarnung gegeben werden. Nach Angaben des Personenschutzdienstes Secret Service handelte es sich um ein "metallenes Objekt". Alle Tests seien negativ ausgefallen, zitierte die "Huffington Post" Sprecher Shawn Holtzclaw.

dpa/RND/chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im ostsächsischen Colmnitz ist laut Medienberichten bei einem Dorffest NS-Symbolik offen zur Schau gestellt worden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

30.05.2016

Man kann nur den Kopf schütteln: Ein japanisches Ehepaar hat ihren Sohn allein im Wald zurückgelassen, um ihn zu bestrafen – er hatte Steine auf Autos und Menschen geworfen. Jetzt wird der Siebenjährige vermisst. In dem Gebiet gibt es Bären.

30.05.2016
Panorama Person gelangte unkontrolliert in Sicherheitsbereich - Polizei stoppt alle Flüge am Flughafen Köln

Eine unkontrollierte Person im Sicherheitsbereich legt derzeit den Betrieb am Kölner Flughafen lahm. Seit 11:15 Uhr seien die Flüge gestoppt, teilte eine Sprecherin der Bundespolizei mit. Laut Medienberichten gab es offenbar eine Festnahme.

30.05.2016
Anzeige