Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verona Pooth ist eine E-Mail-Jungfrau

Überraschendes Geständnis Verona Pooth ist eine E-Mail-Jungfrau

Verona Pooth hat zugegeben, dass sie in ihrem Leben noch nie eine Mail geschrieben hat. Am Sonnabend wird die Fernsehikone 48 Jahre alt, gratulieren sollten ihr Fans lieber über die sozialen Netzwerke. Mit ihrer Abneigung gegenüber elektronischen Briefen steht die Moderatorin nicht alleine da.

Voriger Artikel
Das ist die neue Lara Croft
Nächster Artikel
Entscheidend ist auf ’m Platz

Moderatorin Verona Pooth hat zugegeben, dass sie noch nie eine E-Mail verfasst hat.

Quelle: Ingo Wagner/dpa

Düsseldorf. Wer Verona Pooth am Sonnabend zum Geburtstag gratulieren will, sollte das nicht per Mail machen. Denn die 47-jährige Werbeikone und Moderatorin hat noch nie in ihrem Leben eine E-Mail geschrieben. Bereits vor ein paar Jahren hatte sie zugegeben, dass sie mit den elektronischen Briefen fremdelt. Das hat sich bis heute nicht geändert: "Ich mag nicht morgens aufstehen und erst mal 200 Mails checken müssen", sagte Pooth der "Bild".

Ihre Karriere startete Verona Pooth, damals noch Feldbusch, als Sängerin und Model in den 90er Jahren. Inzwischen ist die 47-Jährige erfolgreiche Unternehmerin und zweifache Mutter.

Zur Bildergalerie

Für das Lesen und Beantworten der elektronischen Briefe sei ihre persönliche Assistentin zuständig. Wenn ihr Freunde oder Kollegen Dokumente und Fotos schicken wollen, müssen sie andere Wege finden. "Wer mir Dokumente senden will, der muss die abfotografieren und via Whatsapp senden. Dann ziehe ich mir die zum Lesen groß. So bekomme ich nur persönliche Nachrichten, und um den Rest kümmert sich mein Büro", so Pooth weiter.  

Den Facebook-Account pflegt sie selbst

Die E-Mail, die es in Deutschland seit mehr als 30 Jahren gibt, gilt zumindest für die Kommunikation mit Familie und Freunden als veraltet und wurde von SMS, Whatsapp und Facebook abgelöst. Das ist Verona Pooth nicht entgangen, denn ihre Konten in den sozialen Netzwerken pflegt sie persönlich und auch regelmäßig. Die Neuen Medien sind ihr also alles andere als fremd, angelegt hat den Facebook-Account allerdings ihre Assistentin.

Auf Facebook postet Pooth fast täglich Fotos von Fernsehauftritten, Reisen oder von ihren Kindern San Diego (12) und Rocco Ernesto (4). Ihre Follower sind up to date und sehen die mehrfache Gewinnerin von Schönheitspreisen immer perfekt gestylt. Die Interaktion ist ihr wichtig, daher antwortet sie gelegentlich auch auf Kommentare ihrer Fans.

Karl Lagerfeld sträubt sich auch gegen E-Mails

Auf Instagram ist Verona Pooth ebenfalls aktiv und hat dort knapp 17.000 Abonnenten. Ihre Fotos und Videos bekommen zwischen 300 und 500 Likes. Überraschend war für sie auch die Entdeckung, wie viele Videos es von ihr auf YouTube gibt. "Ich sah mein ganzes Leben. Auftritte, wo ich 19 war. Die sind 20 Jahre alt. Also es war der Wahnsinn!", stellte der TV-Star bei einer Medienparty des Bertelsmann-Konzerns vor vier Jahren fest.

Mittlerweile sind auf der Plattform schon mehr als 13.000 Videos von ihr gespeichert. Verona Pooth ist allerdings nicht die einzige Prominente, die sich gegen die Nutzung von Mails sträubt. Auch Modeschöpfer Karl Lagerfeld teilt diese Abneigung und nutzt für die Kommunikation lieber das Faxgerät.

Das ist Verona Pooth

Verona Pooth kam am 30. April 1968 im bolivischen La Paz als Verona Feldbusch zur Welt. In ihrem ersten Lebensjahr zog sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Hamburg, in die Heimatstadt ihres Vaters. Pooth wuchs nach der Scheidung ihrer Eltern bei der Mutter auf. Als sie 15 Jahre alt war, sprach sie ein Werbefotograf auf der Straße an und sie begann als Model zu arbeiten.

1990 wurde sie bei einem Discobesuch vom DJ Alex Christensen entdeckt. Er fragte sie, ob sie den Song "Ritmo de la Noche" singen möchte, woraufhin sie Teil der Band "Chocolate" wurde. Der Titel erreichte Platz 23 und hielt sich 21 Wochen in den deutschen Charts.

Pooth nahm Anfang der neunziger Jahre an mehreren nationalen und internationalen Schönheitswettbewerben teil. Als Miss Hamburg belegte sie 1990 bei der Wahl zur Miss Germany den zweiten Platz. 1993 wurde sie erneut zur Miss Hamburg und zur Miss Germany gewählt.

1996 begann ihre Fernsehkarriere beim Sender RTL2. Sie moderierte drei Jahre lang die Erotikshow "Peep!" und bekam 1998 ihre erste eigene Late-Night-Talkshow mit dem Titel "Veronas Welt". Ihr Schauspieldebüt gab sie in Gabriel Baryllis Komödie "Wer liebt, dem wachsen Flügel".

Bekannt wurde Verona Pooth besonders dank ihrer diversen Werbeauftritte. Für die Telefonauskunft Telegate machte sie den Werbespruch "Da werden Sie geholfen" populär und für die Spinatwerbung der Firma Iglo den Slogan "Wann macht er denn endlich Blubb?". Zwei Jahre lang war sie außerdem das Gesicht der Werbekampagne für Schauma-Haarpflegeprodukte.

Seit mehr als 25 Jahren ist Pooth außerdem als Unternehmerin tätig. Gemeinsam mit einer Schulfreundin eröffnete sie in Hamburg-Rotherbaum die Boutique "Immerschön", in der sie auch selbst designte und genähte Mode anbietet. Von 2002 bis 2004 vermarktete sie unter dem Label Veronas Dreams in mehr als 100 Karstadt-Filialen.

fro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.