Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Verstopftes Rohr führte mit zur Flutkatastrophe
Nachrichten Panorama Verstopftes Rohr führte mit zur Flutkatastrophe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 10.06.2016
Dammbrüche und mindestens ein verstopftes Rohr haben die Flutkatastrophe im niederbayerischen Simbach mit mehreren Toten mit ausgelöst. Quelle: Daniel Scharinger
Anzeige
Simbach am Inn

Dammbrüche und mindestens ein verstopftes Rohr haben die Flutkatastrophe im niederbayerischen Simbach am Inn mit ausgelöst. "Sie können aber nicht die alleinige Ursache gewesen sein", sagte Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid (CSU) am Freitag.

Es habe am Mittwoch vergangener Woche so stark geregnet, dass das Unglück nach seiner Einschätzung nicht verhindert werden konnte. "Wenn ein Damm am Simbach auf einer Länge von 75 Metern bricht, reißt natürlich eine Menge Wasser in den Ort."

Zur Galerie
Schwere Gewitter, extremer Regen und Sturm haben in Baden-Württemberg und Bayern immense Schäden angerichtet. Die Behörden sprechen von einer Naturkatastrophe.

Die "Süddeutsche Zeitung" (Freitag) hatte berichtet, Wassermassen hätten sich an einem mit Baumstücken und Sträuchern verstopften Rohr an einem Damm gestaut, so dass dieser am Nachmittag des 1. Juni brach.

dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Tokio eröffnet im kommenden Monat das erste Nackt-Restaurant Japans – und macht vorher schon mit drakonischen Einlass-Regeln von sich reden. Eins vorab: Einen Vorteil hat derjenige, nicht zu viel auf die Waage bringt.

10.06.2016

Turnschuhe haben sich längst vom Sportartikel zum Lifestyleprodukt entwickelt. Auch Promis inevstieren in Luxus-Sneaker. Bis zu 1000 Euro muss man für ein von Kanye West entworfenes Modell auf den Tisch legen.

13.06.2016

Tragischer Anblick im Norden Londons: Eine junge Frau zerrt ihren toten Hund durch die Innenstadt. Das Tier war während des Spaziergangs zusammengebrochen und gestorben – für die Besitzerin offenbar kein Grund zum Anhalten.

10.06.2016
Anzeige