Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Videobeweis: Wolf wird bei Attacke gefilmt

Mehrere Zwergziegen tot Videobeweis: Wolf wird bei Attacke gefilmt

Ein Video zeigt den tödlichen Angriff: Ein Wolf stürzt sich auf Ziegen in Lippe und tötet sie. Während Naturschützer sich über die Rückkehr der wilden Tiere freuen, sind zum Beispiel die Schäfer in Sorge.

Voriger Artikel
Harrison Ford versteigert Han-Solo-Lederjacke
Nächster Artikel
Lotto-Rekordgewinner hat sich gemeldet

Der Wolf wurde von einer Wildtier-Kamera gefilmt.

Quelle: dpa

Barntrup. Ein Wolf hat am Osterwochenende in einem Dorf im Kreis Lippe mehrere Zwergziegen getötet. Experten seien nach der Auswertung von Videoaufnahmen sicher, dass es sich um einen Wolf handelt, bestätigte das nordrhein-westfälische Umweltministerium am Dienstag. Die Schafzüchtervereinigung in Nordrhein-Westfalen hatte zuletzt immer wieder gewarnt, dass die wilden Tiere früher oder später zur Gefahr für die Herden werden könnten.

Vierter sichere Nachweis seit 2009

Das Video zeige, wie der Wolf in Barntrup den Ziegenbock "Peter" angreife. Die Besitzer der Ziegen hatten die Kamera nach einem ersten Angriff installiert. Fachleute rechnen seit Jahren damit, dass sich Wölfe nach 180 Jahren Abwesenheit wieder dauerhaft in Nordrhein-Westfalen ansiedeln.

Seit 2009 ist die Videoaufnahme im Kreis Lippe der vierte sichere Nachweis dafür, dass sich ein Wolf in NRW aufgehalten hat. Experten beraten deshalb unter anderem Schäfer, wie sie ihre Herden schützen können.

Die von der Landesregierung eingesetzten Wolfsberater würden immer häufiger kontaktiert, weil Menschen vermeintliche Wolfsspuren entdeckt haben, sagte NABU-Wolfsberater für den Kreis Lippe, Thomas Pusch. Häufig handele es sich aber auch um Füchse oder wildernde Hunde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Anzeige
Prinz George verzaubert die Welt

Prinz George verzaubert die Welt. Hier sind die schönsten Bilder der Nummer Drei in der britischen Thronfolge.