Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
"Loriot-Sofa" ist Geschichte

Vom Fernsehen ins Museum "Loriot-Sofa" ist Geschichte

Ein Kultobjekt der deutschen Fernsehunterhaltung kommt ins Museum: Das rote Sofa, auf dem Vicco von Bülow alias Loriot den TV-Humor revolutionierte, steht jetzt als dauerhafte Leihgabe im Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart.

Voriger Artikel
Tausende Menschen fliehen vor Waldbränden
Nächster Artikel
Aufruhr wegen rot leuchtender Meerestierchen

Das Haus der Geschichte in Stuttgart präsentiert das rote Sofa, auf dem Vicco von Bülow alias Loriot den TV-Humor revolutionierte.

Quelle: dpa

Der legendäre Humorist startete auf dem Möbelstück beim damaligen Süddeutschen Rundfunk (SDR) seine TV-Karriere. Vom Sofa aus moderierte er mit feinster Ironie und typisch unbewegter Miene in den Sechziger- und Siebzigerjahren die Sendungen "Cartoon" und "Loriots Telecabinet". Bei späteren Sendungen für Radio Bremen verwendete Loriot (1923-2011) dann ein grünes Sofa, auf dem auch seine TV-Partnerin Evelyn Hamann (1942-2007) Platz nahm.

Bis 13. September ist das Sofa ausgestellt. Da ist das gute Stück zusammen mit rund 20 Minuten Filmausschnitten aus Loriots SDR-Zeit zu sehen - unter anderem "Der größte Mistmacher" oder "Möpse auf dem Mond". Neben dem Sitzmöbel werden Ausschnitte aus der Serie mit Moderationen, Zeichentrick- und Filmbeiträgen präsentiert.

Von Lara Grove

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.