Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Katzenberger hat genug von "Malle"
Nachrichten Panorama Katzenberger hat genug von "Malle"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 15.03.2016
Daniela Katzenberger und ihr Verlobter Lucas Cordalis sind mit Töchterchen Sophia nach Mallorca ausgewandert. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Ludwigshafen

Das Heimweh nach der Pfalz lässt Kultblondine Daniela Katzenberger auch auf Mallorca nicht los. "Ich kenne niemanden auf Malle, spreche die Sprache nicht, und meine Mama kann ich nicht fragen, wenn Sophia mal schwierig ist, weil sie Zähne bekommt", klagte die 29-Jährige im "OK! Magazin"-Interview.

Mit Sophia, ihrer im Juli geborenen Tochter, und ihrem Verlobten Lucas Cordalis hatte sich das aus Ludwigshafen stammende TV-Sternchen auf der Insel niedergelassen, aber: "Obwohl ich jetzt schon relativ lange aus der Pfalz weg bin, vermisse ich die Heimat und dieses Vertraute, das ich dort hatte." Für Abhilfe sorgen Stippvisiten in der Pfalz.

Nach der Geburt der Tochter waren die "Katze" und ihr Verlobter - der Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis - zunächst in den Schwarzwald gezogen. Aber auch dort hatte das Heimweh die 29-Jährige im Griff. Dann ging es nach "Malle". Das hatte Katzenberger im Februar auch mit dem Interesse der Menschen an Sophia begründet. "Jeder guckt auch in Sophias Wagen und will ihr ins Gesicht fassen." Sie wisse aber nie, wann sich die Menschen zuletzt die Hände gewaschen hätten. "Deshalb leben wir jetzt auf Mallorca. Wir wollen nur das Beste für unsere Tochter", hatte sie damals der Zeitschrift "Lisa" gesagt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Sprengstoffanschlag in Berlin - Ermittler durchsuchen Wohnung des Opfers

Nach dem Sprengstoffanschlag in Berlin am Dienstagmorgen durchsuchte die Polizei die Wohnung des Opfers nach weiteren Hinweisen für die Hintergründe der Tat. Gefunden wurde zunächst aber nichts. Nun ermittelt die Mordkommission.

15.03.2016

Dumm gelaufen: Nachdem er nach einem Puffbesuch die Zeche prellen wollte und verschwand, konnte ein 16-Jähriger recht schnell ausfindig gemacht werden: Er hatte seinen Rucksack samt Passfotos bei der Prostituierten stehen lassen.

15.03.2016

Bei einem Anti-Terror-Einsatz ist es in Brüssel zu einem Schusswechsel gekommen. Dabei wurde ein Polizist verletzt.

15.03.2016
Anzeige