Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vom Hochwasser mitgerissener Junge ist tot
Nachrichten Panorama Vom Hochwasser mitgerissener Junge ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 18.04.2016
Einsatzfahrzeuge stehen in Kandern in der Nähe des Fundortes des toten Jungen. Quelle: dpa
Anzeige
Kandern

Nach einer groß angelegten Suchaktion ist es Gewissheit: Der am Sonntag in Baden-Württemberg vom Hochwasser mitgerissene Neunjährige ist tot. Retter fanden am Montag die Leiche des Jungen. Er habe das Unglück bei Kandern nicht überlebt, sagte ein Polizeisprecher. Der Neunjährige wurde am Montagmorgen rund einen Kilometer entfernt vom Unglücksort flussabwärts gefunden. Den Angaben zufolge starb er in den Fluten.

Der Junge war am Sonntag beim Spielen an einem Bach ins Wasser gefallen und von der Strömung mitgerissen worden. Polizei und Rettungsorganisationen suchten stundenlang nach ihm. Sie konnten jedoch nur noch die Leiche finden.

Suchaktion mit Hubschrauber und Booten

Strömungsretter der Wasserrettungsorganisation DLRG sowie Feuerwehrleute bargen die Leiche, wie der Sprecher sagte. Die Eltern des Jungen sowie Angehörige wurden von Spezialisten eines Kriseninterventionsteams betreut. Bereits am Sonntagabend waren Kleidungsstücke des Jungen am Fluss gefunden worden. Der Junge hatte am Sonntag an dem Dorfbach gespielt, der nach starken Regenfällen Hochwasser führte.

Nachdem er mitgerissen worden war, wurde eine große Suchaktion gestartet. Retter aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz suchten stundenlang nach dem Neunjährigen, auch in der Nacht. Eingesetzt wurden auch Hubschrauber und Boote.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Interview mit dem "Two and a Half Men"-Star - Ashton Kutcher erklärt das Landleben

Die Serie "Two and a Half Men" machte Asthon Kutcher zum Weltstar. Im Interview mit Imre Grimm spricht der Schauspieler über Donald Trump, konservative Klischees und sein neuestes Projekt – die Netflix-Serie "The Ranch".

Imre Grimm 21.04.2016
Panorama Flughafen London Heathrow - Airbus kollidiert offenbar mit Drohne

Beim Landeanflug auf London ist ein Airbus der Fluggesellschaft British Airways am Sonntag offenbar mit einer Drohne zusammengestoßen.

18.04.2016

Bei einem schweren Erdbeben sind in Ecuador mindestens 272 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 2000 wurden verletzt. Es war das schlimmste Beben seit knapp 40 Jahren.

18.04.2016
Anzeige