Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wasserbüffel spazieren durch Kleinstadt

Auf Streifzug in Sachsen Wasserbüffel spazieren durch Kleinstadt

Das war ein ungewöhlicher Einsatz für die Feuerwehr. Die Kameraden mussten am Freitag drei Wasserbüffel wieder einfangen. Die Tiere hatten einen Spaziergang durch die sächsische Kleinstadt Bad Düben unternommen.

Voriger Artikel
Betrunkener Kapitän setzt Schiff an Land
Nächster Artikel
Polizei sucht dreisten U-Bahn-Randalierer

Drei Wasserbüffel spazierten am Freitag durch die sächsische Kleinstadt Bad Düben. (Symbolbild)

Quelle: Carmen Jaspersen/dpa

Bad Düben . Drei Wasserbüffel haben auf eigene Faust die Kleinstadt in Nordsachsen erkundet. Die Tiere seien am Donnerstagabend von ihrer Weide in Bad Düben ausgebüxt und einige hundert Meter in die Stadt gelaufen, teilte die Freiwillige Feuerwehr am Freitag mit. "Normalerweise stehen die auf den Muldewiesen. Warum die unbedingt einen Stadtspaziergang machen mussten, ist unerklärlich." Die Einsatzkräfte hätten die Tiere zunächst auf dem Parkplatz eines Möbelhauses bewacht und dann geholfen, sie auf einen Anhänger zu treiben. Der Besitzer brachte die Büffel schließlich zurück auf die Weide.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.