Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Angeklagter Polizist auf freiem Fuß
Nachrichten Panorama Angeklagter Polizist auf freiem Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 31.07.2015
Ray T. wird in Cincinnati wegen Mordes an dem schwarzen Amerikaner Sam DuBose angeklagt. Quelle: dpa
Anzeige
Cincinatti

Nach dem ersten Verhandlungstermin kann Ray T. das Gerichtsgebäude in Cincinnati verlassen. In den Gerichtssaal war der 25-Jährige im schwarz-weiß-gestreiften Gefängnishemd geführt worden. T. hinterlegte zehn Prozent der Kaution, die auf eine Million Euro fesgelegt worden war, wie Spiegel Online berichtete. Der Vorgang ist rechtmäßig, brüskierte aber die Angehörigen des Opfers.

Polizist Ray T. hatte am 19. Juli dem 43-jährigen Sam DuBose in den Kopf geschossen. Der 25-jährige Beamte hatte ausgesagt, dass der Afroamerikaner bei der Verkehrskontrolle davongefahren sei und ihn mitgerissen habe. Nach Auswertung der Aufnahmen einer Minikamera, die T. am Körper trug, kam die Staatsanwaltschaft aber zu dem Schluss, dass zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden habe. Der Wagen sei lediglich losgerollt.

Staatsanwalt Joseph Deters  bescheinigte dem Angeklagten "idiotische" Polizeiarbeit. "Er hatte es nicht mit jemandem zu tun, der wegen Mordes gesucht wird", sagte er. Das Opfer sei angehalten worden, weil bei dem Auto das Nummernschild fehlte. "Sie werden nicht glauben, wie schnell er seine Waffe zieht und ihm in den Kopf schießt. Es dauert vielleicht eine Sekunde", fuhr Deters fort. Der Staatsanwalt vermutete, dass der Polizist die Beherrschung verloren habe, weil DuBose nicht aus dem Auto steigen wollte. Er nannte die Tat "unglaublich" und "sinnlos".

In den vergangenen Monaten hatte eine Reihe von Fällen tödlicher Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA zum Teil gewalttätige Proteste und Debatten über Rassismus bei der Polizei ausgelöst.

afp/aks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das auf der Insel La Réunion angespülte Flugzeug-Wrackteil gehört zu einer Boeing 777. Das bestätigte ein malaysisches Ministerium am Freitag. Das Stück soll nun nach Frankreich gebracht werden, um zu überprüfen, ob es vom abgestürzten Flug MH370 stammt.

31.07.2015
Panorama Ex von Madonna heiratet - Guy Ritchie unter der Haube

Regisseur Guy Ritchie hat geheiratet: Vor prominenten Gästen wie Brad Pitt und David Beckham gab er seiner Freundin Jacqui Ainsley am Donnerstag das Ja-Wort. Die Hochzeit war stark abgeschirmt – ein paar Details drangen aber doch nach außen.

31.07.2015
Panorama Große Steuerschulden - Nicolas Cage wohnt zur Miete

Einst besaß Nicolas Cage Schlösser in England und Deutschland, ein Insel auf den Bahamas und eine Sportwagen-Kollektion. Aber davon ist anscheinend nichts mehr übrig. Heute lebt der 51-Jährige angeblich in einer Mietwohnung in Las Vegas.

31.07.2015
Anzeige