Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Weiterer Schulranzen im Fall Mary Jane entdeckt

Ermordete Siebenjährige Weiterer Schulranzen im Fall Mary Jane entdeckt

Im thüringischen Geraberg ist ein Tornister aufgetaucht, der möglicherweise der ermordeten Mary-Jane gehörte. Die Polizei untersucht den Ranzen derzeit auf Spuren – und erhofft sich Hinweise auf den Mörder der Schülerin.

Voriger Artikel
Landwirte vertreiben Tierschützer von Mastanlagen-Baustelle
Nächster Artikel
Verteidiger will gegen Urteil des Bodenfelder Doppelmörders vorgehen

Ein Polizeifoto zeigt die Schultasche der getöteten siebenjährigen Mary-Jane.

Quelle: dpa

Zella-Mehlis . Im Fall der toten Mary-Jane aus Thüringen ist nach Polizeiangaben in Geraberg erneut ein roter Schulranzen aufgetaucht. „Er entspricht in Form und Größe dem Ranzen der toten Mary-Jane aus Zella-Mehlis“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Suhl. Der Tornister werde jetzt untersucht. Die Polizei setzt große Hoffnung darauf, dass es die verschwundene Tasche der getöten Siebenjährigen ist, hieß es. Bereits am Sonntagabend war ebenfalls in Geraberg ein Tornister gefunden worden, der dem Ranzen der toten Mary-Jane ähnlich sieht.

Die Polizei hatte aber bald Zweifel, dass es tatsächlich der gesuchte Ranzen war. Nähere Angaben zum Fundort machte der Sprecher nicht. Geraberg liegt rund 20 Kilometer von Zella-Mehlis entfernt. Beide Orte sind die Anschlussstellen der A71 nördlich und südlich des Rennsteigtunnels.

Mary-Jane war am Freitagnachmittag nicht von der Schule nach Hause gekommen. Wanderer hatten am Samstag die Leiche der Siebenjährigen in einem Bach unweit ihres Wohnhauses gefunden. Ihr auffälliger Ranzen war seither verschwunden.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Leichenfund
Foto: Wer kann Hinweise zu diesem Mann geben?

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem Mann, der mit dem Thüringer Mädchen Mary-Jane kurz vor dessen Tod gesehen wurde. Nach einer Zeugenaussage soll er zumindest am späten Freitagnachmittag im thüringischen Zella-Mehlis ein „zeitweiliger Begleiter“ der Siebenjährigen gewesen sein, teilte die Polizei Suhl am Montag mit.

mehr
Mehr aus Panorama
Die schöne Seite des Herbstwetters: Regenbogen über Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.