Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Weiterer Schulranzen im Fall Mary Jane entdeckt
Nachrichten Panorama Weiterer Schulranzen im Fall Mary Jane entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 28.06.2011
Ein Polizeifoto zeigt die Schultasche der getöteten siebenjährigen Mary-Jane. Quelle: dpa
Anzeige
Zella-Mehlis

Im Fall der toten Mary-Jane aus Thüringen ist nach Polizeiangaben in Geraberg erneut ein roter Schulranzen aufgetaucht. „Er entspricht in Form und Größe dem Ranzen der toten Mary-Jane aus Zella-Mehlis“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Suhl. Der Tornister werde jetzt untersucht. Die Polizei setzt große Hoffnung darauf, dass es die verschwundene Tasche der getöten Siebenjährigen ist, hieß es. Bereits am Sonntagabend war ebenfalls in Geraberg ein Tornister gefunden worden, der dem Ranzen der toten Mary-Jane ähnlich sieht.

Die Polizei hatte aber bald Zweifel, dass es tatsächlich der gesuchte Ranzen war. Nähere Angaben zum Fundort machte der Sprecher nicht. Geraberg liegt rund 20 Kilometer von Zella-Mehlis entfernt. Beide Orte sind die Anschlussstellen der A71 nördlich und südlich des Rennsteigtunnels.

Mary-Jane war am Freitagnachmittag nicht von der Schule nach Hause gekommen. Wanderer hatten am Samstag die Leiche der Siebenjährigen in einem Bach unweit ihres Wohnhauses gefunden. Ihr auffälliger Ranzen war seither verschwunden.

jhe/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem Mann, der mit dem Thüringer Mädchen Mary-Jane kurz vor dessen Tod gesehen wurde. Nach einer Zeugenaussage soll er zumindest am späten Freitagnachmittag im thüringischen Zella-Mehlis ein „zeitweiliger Begleiter“ der Siebenjährigen gewesen sein, teilte die Polizei Suhl am Montag mit.

27.06.2011

Die siebenjährige Mary-Jane kommt nach dem Schulunterricht nicht zu Hause an. Irgendwo lauert ihr ein bisher unbekannter Täter auf und tötet sie. Das Mädchen wird später in einem Bachlauf gefunden. Jetzt müssen die Ermittler die Puzzleteile zusammensetzen.

26.06.2011

Die siebenjährige Marie-Jane verschwindet nach der Schule spurlos. Fast die ganze Nacht suchen Polizisten auch mit Hunden nach dem Mädchen. Am Morgen die schreckliche Gewissheit: Das Kind ist tot, ein Verbrechen wahrscheinlich.

25.06.2011

Tierschützer hatten im Kreis Lüchow-Dannenberg die Baustelle einer Hühnermastanlage besetzt – zum Leidwesen der Landwirte. Die wehrten sich jedoch, indem sie mit Traktoren auf die Aktivisten losgingen.

28.06.2011

Es passierte mitten in Berlin: Eine junge Frau, angestellt in einem Privathaushalt, wurde offenkundig behandelt wie eine moderne Sklavin. Sie musste bis zu 18 Stunden am Tag arbeiten, durfte das Haus nicht verlassen, bekam kein Geld und wurde geschlagen und gedemütigt. 19 Monate ging das so. Aufgeklärt werden kann das jedoch nicht. Ihr mutmaßlicher Ausbeuter und Peiniger ist Diplomat.

27.06.2011

Mit der Höchststrafe endete der Prozess um den Tod zweier Teenager im niedersächsischen Bodenfelde. Ihrem Mörder bescheinigte das Gericht eine kaum vorstellbare Grausamkeit - und zweifelte an der Therapiefähigkeit des Täters.

27.06.2011
Anzeige