Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Welche Farbe hat dieses Kleid?
Nachrichten Panorama Welche Farbe hat dieses Kleid?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 27.02.2015
Quelle: swiked/Tumblr
Anzeige
New York

Sängerin Taylor Swift sieht laut einem Twitter-Eintrag blau und schwarz - Schauspielerin Julianne Moore dagegen weiß und gold. Ausgelöst hatte die Aufregung ein Foto auf der Blogplattform Tumblr, mit dem das Internet um Hilfe bei der Farbbestimmung gebeten wurde.

Das US-Magazin „Wired“ holte bei Experten bereits eine Auflösung für das Phänomen ein. Die Grund sei die Art, wie das Gehirn eine Farbkorrektur bei Tageslicht vornehme, erklärte Neurowissenschaftler Bevil Conway. Bei den einen Menschen würden beim Blick auf das Foto dabei die Blautöne herausgerechnet - sie sähen dann ein weißes Kleid mit goldenen Streifen. Für diejenigen, deren Gehirn eher die Goldtöne ausblendeten, sei das Kleid dann dunkelblau und schwarz. Er studiere individuelle Unterschiede in der Farb-Wahrnehmung seit 30 Jahren - aber das sei der bisher krasseste Fall, sagte Neurowissenschaftler Jay Neitz „Wired“.

Dunkelblaues Kleid mit schwarzen Streifen

Die Auflösung jedenfalls: Es ist ein dunkelblaues Kleid mit schwarzen Streifen. Das ergab sowohl eine Computer-Auswertung des Fotos bei „Wired“ als auch eine Blitz-Recherche der Website „BuzzFeed“. Das Kleid sei bei einer Hochzeit von der Mutter der Braut getragen worden. Zuvor habe sie ein Foto davon dem Brautpaar geschickt - und da gingen die Diskussionen los, was für ein Kleid darauf nun eigentlich abgebildet ist. Die Sängerin der Band, die bei der Hochzeit auftrat, stellte das Bild schließlich ins Netz.

Der deutsche Experte Michael Bach vom Universitätsklinikum Freiburg erklärte, die Wahrnehmung der Farbe hänge ganz stark von der spektralen Zusammensetzung der Beleuchtung ab - sowie davon, welche Spektralbereiche vom Stoff absorbiert und welche zurückgestreut würden. „Unser Gehirn, insbesondere unser Sehzentrum, „weiß“ das und versucht, die Beleuchtung „abzuziehen““, erläuterte der Leiter der Sektion Funktionelle Sehforschung an der Klinik für Augenheilkunde.

Lichtbedingungen begünstigen optische Täuschung

Das Foto des Kleids sei unter „unglücklichen“ Lichtbedingungen aufgenommen worden, die eine optische Täuschung begünstigten, betonte Bach. So sei der Hintergrund auf der rechten Seite überstrahlt und der obere Streifen des Kleids links dunkler. „Aus dieser ungünstigen Situation versucht unser Gehirn, auf die „wahre“ Stofffarbe zu schließen.“

Wie bei anderen Internet-Sensationen versuchten auch Firmen, auf den Zug aufzuspringen. „Definitiv schwarz und blau“, twitterte ein Autokonzern zu einem entsprechenden Foto seines Sportwagens. Eine Fluggesellschaft veröffentlichte das Bild eines ihrer weißen Flugzeuge mit einem goldenen Streifen. Eine Kosmetikkette erinnerte daran, dass es bei ihr alle vier Farben gebe. Und eine große Online-Handelsplattform verschickte bei der Gelegenheit einen Link, unter dem man das Kleid im Original kaufen kann.

Unter dem #thedress und #dressgate gibt es weitere interessante Tweets zum Thema. Eine Auswahl:

dpa/ska

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Schauspielerin aus „12 Years a Slave“ - Oscar-Kleid von Nyong'o aus Hotel gestohlen

Ein weißes Perlenkleid, das Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o (31) bei der Oscar-Verleihung trug, ist US-Medienberichten zufolge gestohlen worden. Die Polizeibehörde in West Hollywood teilte der Sendung ABC News mit, dass Ermittler in einem Hotel dem Diebstahl nachgehen würden.

26.02.2015
Panorama Polizei fasst Tatverdächtige - Schwerverletzte nach Schießerei in Mannheim

Die Polizei in Mannheim hat Stunden nach einer Schießerei und einem Messerangriff mit drei Schwerverletzten sechs Tatverdächtige festgenommen. Am Mittwochabend war eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen vor einer Gaststätte eskaliert, berichtete die Polizei am Donnerstag.

26.02.2015

Für die versuchte räuberische Erpressung des Chefs des Müsliherstellers Seitenbacher ist ein 63-Jähriger zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann aus Neubrandenburg hatte am Donnerstag vor dem Landgericht Mosbach in Baden-Württemberg gestanden, einen Drohbrief an den Firmenchef des Unternehmens geschrieben und darin eine Million Euro gefordert zu haben.

26.02.2015
Anzeige