Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Welt-Schlumpf-Tag in elf Ländern

Treffen in Blau Welt-Schlumpf-Tag in elf Ländern

Zum „Welttag der Schlümpfe“ kamen am Sonnabend fast 5000 Menschen in elf Ländern mit blauem Gesicht und weißen Zipfelmützen zusammen - und haben damit einen Schlumpf-Rekord aufgestellt.

Voriger Artikel
Polizei: Mary-Jane wurde getötet
Nächster Artikel
Scooter geben Konzert der Superlative

Auch in Mexiko haben sich die Schlump-Fans versammelt.

Quelle: dpa

Mit blauem Gesicht und weißen Zipfelmützen haben sich tausende Menschen versammelt und einen Schlumpf-Rekord aufgestellt. Zum „Welttag der Schlümpfe“ kamen am Samstag 4891 Menschen in elf Ländern als blaue Gnome zusammen, teilte die Filmfirma Sony Pictures Entertainment als Veranstalter mit. Preisrichter des Guinness Buchs der Rekorde hätten die Bestleistung bestätigt. Die Schlumpf-Fans kamen demnach unter anderem in Brüssel, London, New York, Johannesburg und Mexiko Stadt zusammen.

Ein Preisrichter von Guinness World Records, Aleksandr Vypirailenko, erklärte laut Sony den alten Rekord für gebrochen: Der lag demnach bei 2510 verkleideten Schlumpf-Fans.

In Brüssel trafen sich laut belgischer Nachrichtenagentur Belga 267 Schlumpfisten in einem Kino-Komplex. Belgien ist das Geburtsland der blauen Zwerge: Ihr Erfinder Pierre Culliford alias Peyo zeichnete die Schlümpfe erstmals 1958 in dem belgischen Comic „Johan et Pirlouit“ (Johann und Pfiffikus) - allerdings waren sie damals noch Nebenfiguren. Erst später widmete er ihren Streichen und Abenteuern eigene Comics. In Mexiko kamen mehr als 300 Schlumpfisten auf der Esplanade des Azteca-Stadions zusammen.

2008 feierten die Schlümpfe ihren 50. Geburtstag. Die Blaulinge, die auf Französisch „schtroumpf“ und auf Englisch „Smurf“ heißen, sprechen auch ihre eigene Sprache („Schlumpf hier nicht so herum“). Ein Film mit am Computer animierten Schlümpfen kommt in Deutschland am 4. August in die Kinos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.