Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wetteraussichten: Es wird "ziemlich beschämend"

Dauerregen Wetteraussichten: Es wird "ziemlich beschämend"

Für Sonntag sagt der Wetterdienst fast überall in Deutschland Temperaturen zwischen 27 und 33 Grad vorher. Geht es jetzt also endlich richtig los mit dem Sommer? Im Gegenteil. Wetterexperten geben für die nächste Woche eine ganz düstere Prognose.

Voriger Artikel
Mann bei SEK-Einsatz erschossen
Nächster Artikel
Samuel Koch heiratet schon im August

33 Grad und Sonne - zum Wochenende wird es heiß. Aber dann war es das schon wieder mit dem Sommer.

Quelle: dpa

Offenbach. Blauer Himmel, Temperaturen jenseits der 30 Grad und eine laue Brise. Wer in der richtigen Region in Deutschland wohnt, wird dieses tolle Wetter zum Wochenende genießen können.

Für Sonntag sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach Temperaturen zwischen 27 und 33 Grad voraus. Nur im äußersten Norden und Nordwesten könne es Schauer und teils kräftige Gewitter geben.

"Nächste Woche wird beschämend"

Ursachen dafür sind ein ausgeprägtes Azorenhoch und ein Tief über Nordeuropa, die Deutschland am Wochenende einen Mini-Sommer bescheren sollen. Vor allem im Südwesten wird es dabei richtig heiß.

Richtig los geht es dann aber immer noch nicht mit dem Sommer: "Zu Beginn der neuen Woche deutet sich schon wieder das Ende dieses kleinen Hitze-Intermezzos an", sagte ein DWD-Meteorologe am Donnerstag.

Noch düsterer werden andere Wetterexperten."Die nächste Woche wird ziemlich beschämend", berichtet Oliver Scheel von wetter.de und verweist auf viel Regen - und Temperaturen, die im Norden und Westen zwischen 16 und 19 Grad liegen sollen.

Die Aussichten bis zum Sonntag

Am Freitag bleibe es zunächst wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Im Laufe des Nachmittags könnten laut kachelmannwetter.com etwa von NRW über Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bis nach Berlin und Brandenburg teils kräftige Schauer und auch Gewitter auftreten. Nur südlich von Main und Mosel soll häufiger die Sonne scheinen. Dort bleibe es auch meist trocken.

Am Samstag könnten die Temperaturen in der Südwesthälfte Deutschlands auf 26 bis 31 Grad steigen, wobei es im südlichen Oberrheingraben und am Hochrhein am heißesten werden soll. In den übrigen Landesteilen liegen die erwarteten Tageshöchstwerte zwischen 20 bis 26 Grad.

Am Sonntag sollen von Norden her die ersten Wolkenfelder aufziehen, die den Wetterumschwung in der kommenden Woche einleiten. 

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.