Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Sommer ohne Ende

Wetter in Deutschland Sommer ohne Ende

Dieser Sommer lässt kaum Wünsche offen. Es bleibt bei Badewetter und viel Sonnenschein. Blitz und Donner sind allerdings auch dabei. Vorerst sehen die Meteorologen kein Ende der heißen Tage.

Voriger Artikel
„Nazi-Goreng“ in Indonesien
Nächster Artikel
Lebenslang für Entführer von Cleveland

Laue Nächte, Temperaturen über 30 Grad: Deutschland schwitzt weiter.

Quelle: dpa

Offenbach. Es geht weiter mit dem Super-Ferienwetter in Deutschland. Nach der nächsten Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 37 Grad am Freitag und Samstag wird es zunächst am Sonntag nicht mehr ganz so heiß, bevor in der nächsten Woche die Temperaturen wieder die 30-Grad-Marke anpeilen. Am Montag werde diese Marke vor allem in der Mitte Deutschlands und im Süden überschritten, am Dienstag im Südosten, sagte Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag. Immer wieder könne es lokale Gewitter geben. Die Nächte sind lau, und vielerorts erwarten die Meteorologen auch wieder Tropennächte, in denen die Temperatur nicht unter 20 Grad sinkt.

Gewitter und Hagel möglich

Eine wesentliche Änderung sehen die Meteorologen vorerst nicht. "Gewitter bleiben bis Freitagabend die Ausnahme, können aber bei Auftreten ziemlich stark sein und natürlich Platzregen und Hagel bringen", sagte Trippler. So große Hagelkörner wie am vergangenen Wochenende, als im Südwesten Tennisballgroße Eisklumpen vom Himmel fielen, seien jedoch nicht zu befürchten.

Water­lining ist eine Art saisonale Weiterentwicklung der Trendsportart Slacklining.

Zur Bildergalerie

Grund sei die fehlende Feuchte, denn die Luftmassen aus der Sahara, die Hoch "Antonia" nach Deutschland lenkt, machen einen Umweg über die Iberische Halbinsel. Sie können sich deshalb nicht über dem Mittelmeer mit Feuchtigkeit anreichern. Damit fehle eine wichtige Zutat für mögliche Gewitter. Für Donnerstag gab der DWD für weite Teilen Deutschlands eine Hitzewarnung heraus - ausgespart blieb nur der Nordwesten. Außerdem wächst in den nächsten Tagen die Waldbrandgefahr wieder.

dpa

Etwa 200 HAZ-Leser haben beim Fotowettbewerb „Festgehalten“ mitgemacht. Hier sehen Sie alle Bilder, die für den Wettbewerb "Endlich Sommer" eingesandt wurden.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Deutschland-Wetter
Bis zum Wochenende steigt die Gefahr von heftigen Wärmegewittern.

Noch weht ein vergleichsweise kühles Lüftchen, aber die nächste Hitzewelle rollt schon wieder heran. Zum Wochenende hin soll es wieder heiß werden, damit steigt auch die Gefahr vor Wärmegewittern.

mehr
Mehr aus Panorama
Die schöne Seite des Herbstwetters: Regenbogen über Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.