Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Polizei findet Leiche bei Suche nach 14-Jähriger
Nachrichten Panorama Polizei findet Leiche bei Suche nach 14-Jähriger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 06.06.2018
Polizisten stehen auf einem Feldweg bei Wiesbaden-Erbenheim. Die Einsatzkräfte suchen nach der verschwundenen Susanna. Quelle: dpa
Wiesbaden

Von Susanna fehlt jede Spur – seit drei Wochen wird die 14-Jährige vermisst. Nach einem Abend mit ihren Freunden kehrte sie nicht in die Wohnung ihrer Eltern zurück. Bei einer groß angelegten Suchaktion hat die Polizei in Wiesbaden am Mittwoch eine Leiche gefunden.

Der weibliche Leichnam sei in schwer zugänglichem Gelände gefunden worden, heißt es in einer Meldung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Spurensuche sei noch nicht abgeschlossen. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, soll es sich wohl um die vermisste 14-Jährige handeln. Die Polizei bestätigte das am Abend jedoch nicht.

Die Ermittler gehen derzeit von einem Gewaltverbrechen aus. Zur Todesursache gibt es noch keine Angaben. Allerdings berichtet die „Bild“-Zeitung am Mittwochabend, dass das Mädchen erdrosselt am Tatort aufgefunden sei. Ermittler hätten Strangulationswerkzeug gefunden.

„Der Fundort der Leiche ist weiträumig abgesperrt und darf derzeit nicht betreten werden, da noch eine ausgedehnte Spurensuche durchgeführt werden muss“, sagte ein Sprecher. Am Donnerstag wird die Behörde in einer Pressekonferenz weitere Informationen bekannt geben.

Tatverdächtiger kommt aus dem Irak

Einen möglichen Tatverdächtigen hatten die Ermittler bereits ausgemacht: Es gebe Hinweise auf einen 20-Jährigen aus dem Irak, „der möglicherweise im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Vermissten stehen könnte“.

In Wiesbaden ist die Polizei bei der Suche nach einer 14-Jährigen auf eine weibliche Leiche gestoßen.

Die Hinweise seien aber bislang noch nicht verifiziert worden. Das Mädchen, das in Mainz lebt, wird bereits seit dem 22. Mai vermisst. An diesem Tag traf Susanna sich der Polizei zufolge mit Freunden in Wiesbaden. Von dort kehrte sie aber nicht wieder zurück nach Hause.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach ihrem nächtlichen Badeausflug in ein Dresdner Freibad haben die Toten Hosen die Betreiber um Entschuldigung gebeten. Beim nächsten Besuch werde man sich bemühen, die Öffnungszeiten einzuhalten, hieß es.

06.06.2018

Der Mann aus Österreich, der am Sonntag im Berliner Dom angeschossen wurde, soll nach Polizeiangaben an ansteckenden Krankheiten leiden. Die Behörden raten den beteiligten Beamten zur medizinischen Untersuchung.

06.06.2018

Das ursprüngliche Urteil hatte für Empörung gesorgt: Drei jugendliche Täter waren in einem ersten Verfahren wegen Vergewaltigung einer 14-Jährigen zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Jetzt müssen die jungen Männer doch ins Gefängnis.

06.06.2018