Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zug rammt Reisebus mit Hochzeitsgästen in Indien
Nachrichten Panorama Zug rammt Reisebus mit Hochzeitsgästen in Indien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 07.07.2011
32 Todesopfer bei Bahnunglück in Indien. Das indische Bahnnetz ist eines der längsten der Welt. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige
Neu Delhi

Nach einem Bericht des Senders NDTV war der Bus mit der Hochzeitsgesellschaft am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) auf einem Bahnübergang im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh mit einer Panne liegengeblieben. Wenig später prallte der Zug auf den Bus.

Wie NDTV weiter berichtete, waren die Opfer auf dem Rückweg von einer Hochzeit. Braut und Bräutigam hätten sich jedoch nicht in dem Bus befunden. Der Unfallort liegt im Distrikt Kanshi Ram Nagar, rund 250 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Neu Delhi. Die staatliche Eisenbahngesellschaft ordnete eine Untersuchung an.

Das indische Schienennetz ist mit 63.000 Kilometern eines der längsten der Welt. Landesweit befördern täglich etwa 9000 Züge mehr als 18 Millionen Passagiere. Trotz der schrittweisen Modernisierung des Bahnsystems gibt es immer wieder schwere Unfälle.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der ersten Stierhatz in der nordspanischen Stadt Pamplona sind am Donnerstagmorgen vier Menschen leicht verletzt worden. Nach Krankenhausangaben zogen sich die Männer Verletzungen an Brust, Kiefer und Nase zu.

07.07.2011

Weil er die Trennung nicht verkraften konnte, hat ein junger Mann aus dem Kurort Bad Pyrmont seine ehemalige Lebensgefährtin umgebracht. Der 19-Jährige legte am Donnerstag bei der Polizei und vor dem Haftrichter ein Geständnis ab.

07.07.2011

Männer in Hotpants, Frauen auf Monsterabsätzen: Der Modezirkus zeigt sich in der Hauptstadt von seiner schrillen Seite – und Touristen schauen verwundert aus der Wäsche. Ist der Berliner nicht für seinen Schlabberlook bekannt? Ballonseide war hier niemals out: Doch bis zum Ende der Modewoche am Sonntag ist alles anders.

06.07.2011
Anzeige