Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zug rast in Kuhherde - 13 Tiere sterben

Harz - Elbe - Express Zug rast in Kuhherde - 13 Tiere sterben

Auf der Strecke Wernigerode - Vienenburg im Harz rast ein Regionalzug kurz vor Mitternacht in eine Kuhherde. Der Zug entgleist, 13 Tiere sterben.

Voriger Artikel
Mann im Live-TV von Feuerpfeil getroffen
Nächster Artikel
Kein "Seniorenmissbrauch", Sexsucht ist Schuld

 Ein Regionalzug des Harz - Elbe - Express ist in eine Kuhherde gerast. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Wernigerode. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Regionalzug und einer Kuhherde bei Wernigerode (Landkreis Harz) sind in der Nacht zum Donnerstag 13 Tiere tödlich verletzt worden. Der Zug entgleiste in Folge der Kollision und wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Im Zug befanden sich neben den Triebfahrzeugführer, ein Zugbegleiter sowie ein Fahrgast. Alle drei Personen blieben unverletzt.

Zugstrecke bis zum Morgen gesperrt

Die Zugstrecke von Wernigerode nach Vienenburg war wegen der Bergung der verendeten Tiere bis zum Morgen gesperrt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte und warum die insgesamt 27 Rinder umfassende Herde auf den Gleisen war, ist bislang nicht bekannt. Es wird geprüft, ob der Halter wegen fahrlässigen Verhaltens haften muss.

dpa/RND/mat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.