Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwei Tote nach Schießerei in Hamburg
Nachrichten Panorama Zwei Tote nach Schießerei in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 11.08.2011
Polizeibeamte stehen in der Nacht zu Donnerstag vor einem Lokal in Hamburg, dem mutmaßlichen Tatort. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Bei einer Schießerei vor einer Bar in Hamburg sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Männer tödlich verletzt worden. Mindestens eine Kugel traf einen 30-Jährigen, er starb noch am Tatort. Ein 25-Jähriger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Beamte nahmen einen 31 Jahre alten Mann als mutmaßlichen Schützen fest. Er schwieg zunächst zu den Vorwürfen. Hintergrund der Schießerei könnte eine Auseinandersetzung im Rotlichtmilieu sein.

Die Mordkommission prüfe „mögliche Beziehungen der Beteiligten“ zum Rotlichtmilieu, sagte ein Polizeisprecher. Das genaue Motiv sei bisher unklar. Nach Medienberichten soll der 30-Jährige ein stadtbekannter Zuhälter gewesen sein. Die beiden Opfer und der Tatverdächtige stammen aus dem Iran. Die mutmaßliche Tatwaffe, eine Pistole, wurde beschlagnahmt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler war es in dem Lokal, das im Internet mit Wasserpfeifen und einer Playstation-Ecke wirbt, zu einem Streit zwischen mehreren Gästen gekommen, der dann auf der Straße eskalierte. Dabei fielen Schüsse - wie viele, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Zeugen alarmierten die Polizei.

Bei den Beamten habe sich der 31-Jährige als Schütze zu erkennen gegeben, sagte der Polizeisprecher. „Er ist wohl auf sie zugegangen.“ Der Verdächtige sollte voraussichtlich am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizisten hatten nach der Schießerei sechs weitere Männer festgenommen, die vom Tatort wegrannten. „Sie haben aber nach jetzigem Stand nichts damit zu tun“, so der Sprecher.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tarik Jahan muss mit ansehen, wie sein Sohn von einem Auto überfahren wird und verblutet. Doch dem Ruf nach Rache gibt der Vater nicht nach – er hat damit wohl einen neuen schlimmen Gewaltausbruch in England verhindert.

11.08.2011
Panorama Boomender Schwarzmarkt - Hunde enden als Delikatesse

Gekocht mit Zwiebeln und Lauch oder gedünstet in Essig und Sojasoße: Hundefleisch gilt im nördlichen Teil der Philippinen noch immer als Delikatesse und Aphrodisiakum. Der Schwarzmarkt scheffelt mit den Vierbeinern Millionen. Tierschützer wollen dem Schlachtbetrieb ein Ende machen.

11.08.2011

Romantisch oder angeberisch? Ein junger Chinese hat seine Angebetete mit einem ganz besonderen Heiratsantrag überrascht: Für den Antrag hatte er eine spekatkuläre Karottenshow organisiert.

11.08.2011
Anzeige