Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwei Verletzte nach Messerangriff im Rathaus
Nachrichten Panorama Zwei Verletzte nach Messerangriff im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.09.2016
Die Polizei fahndet nach einem Obdachlosen (Symbolbild). Quelle: dpa
Berlin, Täter ist weiterhin flüchtig

Wie die Polizei mitteilte, betrat der Täter am Montag gegen 9.30 Uhr die Beratungsstelle der Sozialen Wohnhilfe, stieß zwei Frauen beiseite und stürmte in das Büro einer Mitarbeiterin. Bei ihr hatte er in der vergangenen Woche um Unterbringung in einem Einzelzimmer gebeten – sie hatte ihn allerdings bisher vertröstet.

Dort griff der Obdachlose ihren Kollegen an und stach ihm ein Jagdmesser unter die rechte Brust. „Glücklicherweise ist die Verletzung nicht sehr tief“, sagte Neuköllns Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) bei einer Pressekonferenz. Der Verletzte werde in einem Krankenhaus versorgt.

Auch ein Wachmann ist bei dem Angriff verletzt worden. Er hatte versucht, den Obdachlosen aufzuhalten. Die weiteren Mitarbeiter wurden zunächst wegen der unklaren Situation angewiesen, sich in ihren Büroräumen einzuschließen. „Gegen 10.30 Uhr kam dann per E-Mail die Entwarnung“, sagte ein Rathaus-Mitarbeiter dem „Tagesspiegel“. Die Soziale Wohnungshilfe bleibt nach dem Angriff geschlossen.

Der Täter ist immer noch flüchtig. In der Wohnhilfe ist der Obdachlose allerdings kein Unbekannter. Der Mann, der in Neukölln gemeldet ist, hat die Soziale Wohnhilfe des Bezirks bereits mehrfach aufgesucht.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!