Volltextsuche über das Angebot:

9°/ 1° Regen

Navigation:
Zwei entführte Deutsche in Kolumbien wieder frei
Mehr aus Übersicht

Rotes Kreuz Zwei entführte Deutsche in Kolumbien wieder frei

Die beiden in Kolumbien entführten deutschen Touristen sind wieder frei. Nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) wurden sie mit einem Hubschrauber in die Stadt Ocaña gebracht und dort Vertretern der deutschen Botschaft in Bogotá übergeben.

Voriger Artikel
Die Wahl des neuen Papstes beginnt am Dienstag
Nächster Artikel
Torwart Bruno wegen Mordes zu 22 Jahren Haft verurteilt

Deutsche Botschaft in Kolumbien

Quelle: dpa

Bogota. „Wir freuen uns, dass diese beiden Menschen wieder frei sind“, erklärte der Leiter der IKRK-Delegation in Kolumbien, der Spanier Jordi Raich, am Freitag in Bogotá.

Die beiden Rentner aus Bayern und Südhessen waren am 3. November im ölreichen Nordosten Kolumbiens von Rebellen der „Nationalen Befreiungsarmee“ (ELN) entführt worden. Die Brüder im Alter von 69 und 72 Jahren waren in einem Geländewagen durch Lateinamerika gereist.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
Auch den Frankfurtern geht es wettertechnisch nicht besser als den Hannoveranern: Die Wetterlage auf den Punkt bringt an einem regnerischen Vormittag eine Wandmalerei in Frankfurt am Main.
Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Schweres Erdbeben in Nepal

Ein schweres Erdbeben hat den Himalaya erschüttert. Über 90 Sekunden lang bebte die Erde bei einer Stärke von 7,5.