Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter erschießt zweiten "The Voice"-Star

Alejandro Fuentes Unbekannter erschießt zweiten "The Voice"-Star

Erst vor gut einer Woche wurde die "The Voice"-Teilnehmerin Christina Grimmie bei einer Autogrammstunde erschossen – jetzt wurde ein mexikanischer Teilnehmer der Castingshow Opfer einer Schießerei.

Voriger Artikel
Jugendlicher stirbt wegen zwei Dollar
Nächster Artikel
Diese Woche kommt der Sommer nach Hannover

"The Voice"-Kandidat Alejandro Fuentes ist erschossen worden.

Quelle: KTLA/Twitter

Chicago. Alejandro Fuentes, Teilnehmer der mexikanischen Ausgabe der Castingshow "The Voice", ist am Samstag erschossen worden. Das berichtet der US-Fernsehsender " ABC News". Damit ist der 45-Jährige bereits der zweite Kandidat des Formats, der seinen Schussverletzungen erlag. Wie ein Gerichtsmediziner gegenüber dem Fernsehsender bestätigte, starb Fuentes am Samstag, nachdem er am Donnerstag von drei Schüssen in den Kopf getroffen wurde.

Unbekannter schießt auf "The Voice"-Teilnehmer

Fuentes sei von einem Unbekannten aufgefordert worden, sein Auto zu verlassen als er mit Freunden unterwegs war. Dann schoss der Angreifer auf ihn. Hinweise auf den Täter gebe es laut Angangeben der Polizei bisher nicht.

Erst am Samstag vergangener Woche wurde die Sängerin Christina Grimmie bei einer Autogrammstunde durch Schüsse tödlich verletzt. Auch sie war durch einen Auftritt bei "The Voice" bekanntgeworden.

RND/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.