Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwölfjährige verunglückt an Sprungturm
Nachrichten Panorama Zwölfjährige verunglückt an Sprungturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 01.09.2015
Ein junger Mann springt auf dem Hoherodskopf (Hessen) vom neun Meter hohen "Free Fall Tower". Ein ähnlicher Turm steht Freizeitpark in Schotten. Quelle: Uwe Zucchi/dpa
Anzeige
Schotten

Nach dem schweren Unfall eines zwölfjährigen Mädchens in einem Freizeitpark bei Schotten hat die Suche nach der Ursache begonnen. Die Zwölfjährige war nach Angaben eines Polizeisprechers am Montagnachmittag auf dem Hoherodskopf aus neun Metern Höhe von einem Turm gesprungen, an dessen Fuß ein großes Luftkissen liegt. Aus zunächst unbekannter Ursache landete sie aber nicht in dem Kissen, das intakt gewesen sei.

Das Mädchen erlitt laut Polizei ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und Brüche. Es wurde in die Gießener Uniklinik geflogen. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde das staatliche Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik verständigt. Es soll bei der Suche nach der Ursache helfen. Gegen den Betreiber der Anlage seien Ermittlungen eingeleitet worden, sagte der Polizeisprecher. ort war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Auf der Homepage des "Erlebnisbergs Hoherodskopf" wurde zuletzt für den Sprungturm und eine kleinere Variante geworben. Nach Angaben des Polizeisprechers wird der Turm über eine innenliegende Treppe erklommen, die zu einer Plattform führt, von der man auf das Kissen springen kann. Die Türme waren am 30. Juli eröffnet worden. Noch bis Sonntag sollten Sprünge möglich sein.

Jasper Rothfels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Wochen vor Beginn des Oktoberfestes in München beobachten Mediziner einen seltsamen Trend: Immer mehr Männer erkundigen sich nach Waden-Implantaten. Ein Einzelfall? Offenbar nicht. Denn immer öfter versuchen auch die Herren, der Schöpfung künstlich nachzuhelfen.

04.09.2015
Panorama Meteorologischer Herbstanfang - Hallo Herbst!

Mit Temperaturen deutlich jenseits der 30-Grad-Grenze hat sich der Sommer am Montag verabschiedet. Heute - passenderweise zum meteorologischen Herbstanfang - folgt ein Temperatursturz. Am Wochenende droht Dauerregen - bei deutlich unter 20 Grad.

01.09.2015

Großalarm im Duisburger Zoo am Montagabend: Zwei Orang Utans waren durch ein Oberlicht ins Freie geklettert. Als ein Tier sogar über einen Außenzaun klettert, fallen Schüsse.

01.09.2015
Anzeige