Volltextsuche über das Angebot:

13°/ 7° Regenschauer

Navigation:
Deutschland / Welt
Ruanda
Beobachter gehen davon aus, dass der amtierende Präsident Paul Kagame wiedergewählt werden wird.

Rund fünf Millionen Wahlberechtigte in Ruanda sind an diesem Montag aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen.

mehr
Kriminalität

Die Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Christine Bergmann, plädiert für einen Entschädigungsfonds, in den neben den verantwortlichen weltlichen und kirchlichen Institutionen auch der Bund einzahlen soll.

mehr
Empörung

Die Ermordung eines zehnköpfigen Ärzteteams in Nordostafghanistan hat am Wochenende weltweit Empörung ausgelöst. Nach der Identifizierung in einem Militärkrankenhaus in Kabul wurde gestern Abend offiziell bestätigt, dass es sich bei den Opfern um eine Deutsche, eine Britin sowie eine Frau und fünf Männer aus den USA handelt.

mehr
Helferin

Die beim schwersten Angriff auf ausländische Helfer in Afghanistan getötete Deutsche stammt aus Sachsen. Die Frau sei 35 Jahre alt gewesen, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Sonntag in Berlin. Weitere Einzelheiten teilte er nicht mit. Insgesamt waren bei dem Angriff zehn ausländische Helfer getötet worden.

mehr
HAZ-Gespräch mit Venro-Vorsitzenden

Die Ermordung von zehn Ärzten in Afghanistan wird von dem Verband deutscher Entwickungshilfeorganisationen Venro als „ganz böser Rückschlag gewertet“.

mehr
Taliban-Angriff

Drei Frauen - unter ihnen eine Deutsche - und sieben Männer sind tot: Es ist der bislang folgenschwerste Angriff auf Helfer in der Geschichte Afghanistans. Die betroffene Hilfsorganisation IAM will ihre Arbeit am Hindukusch dennoch fortsetzen. Sie dementiert entschieden, dass ihre Mitarbeiter christlich missionierten.

mehr
Debatte
Experten im Bundesarbeitsministerium tüfteln an der Reform der Hartz-IV-Leistungen: Gutscheine soll es nicht geben, so Vertreter der CSU.

Noch tüfteln die Experten im Bundesarbeitsministerium an der Reform der Hartz-IV-Leistungen. Vor allem für Kinder müssen die Sätze nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts neu berechnet werden. Ob sie mehr Geld bekommen oder mehr Angebote, bleibt umstritten.

mehr
Sondersitzung
Kritisiert die amerikanische Politik: Fidel Castro.

Kubas Revolutionsführer Fidel Castro ist am Sonnabend zum ersten Mal seit seiner Erkrankung vor vier Jahren in der Nationalversammlung aufgetreten. Er kritisierte scharf die Politik der USA hinsichtlich Nordkoreas und des Irans und warnte vor einem drohenden Atomkrieg.

mehr
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

Anzeige