Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschland / Welt
Libyen
Aufständische in Ras Lanuf.

Das blutige Ringen in der Wüste Libyens dauert an - beide Seiten haben am Sonntag angebliche Erfolge gefeiert, die Opfer werden schon gar nicht mehr gezählt. Westliche Diplomaten nehmen unterdessen Kontakt zu den Rebellen auf.

mehr
Nach Festnahme
Ein Mann wird während einer Protestaktion am Samstag von einem chinesischen Polizisten vor dem Nationalmuseum auf dem Tian’anmen-Platz festgehalten.

Bei einem erneuten massiven Polizeieinsatz gegen Proteste in mehreren chinesischen Städten sind am Sonntag in Shanghai wieder mehr als ein Dutzend ausländische Journalisten festgenommen worden. Unter ihnen war auch der China-Korrespondent des deutschen Magazins „Stern“, Janis Vouioukas. Nach drei Stunden wurde er zusammen mit einem spanischen Kollegen wieder freigelassen.

mehr
Bundeswehr
Nach den Evakuierungseinsätzen in Libyen sind rund 150 Bundeswehrsoldaten wohlbehalten wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Nach teilweise kritischen Evakuierungseinsätzen in Libyen sind am Samstag rund 150 Bundeswehrsoldaten wohlbehalten wieder nach Deutschland zurückgekehrt. „Dieser Einsatz ist nicht risikofrei gewesen“, sagte Generalleutnant Rainer Glatz vom Einsatzführungskommando der Bundeswehr, der die Männer in Empfang nahm und ihnen für ihre Arbeit dankte.

mehr
Protest
Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU).

In Berlin, Hamburg, München und anderen Städten haben sich am Samstag Anhänger des zurückgetretenen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) getroffen, um für seine Rückkehr zu demonstrieren.

mehr
Muslime
Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag: Volker Kauder

Die Union ist sich über die Bedeutung des Islams in Deutschland nicht einig. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) unterstützte den neuen Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), für den der Islam aus historischer Sicht nicht zu Deutschland gehört. Friedrich hatte damit einer früheren Bemerkung von Bundespräsident Christian Wulff widersprochen.

mehr
Straßenschlachten
Auch in Kairo gingen die Proteste weiter: Die Demonstranten fordern die Freilassung der politischen Gefangenen und die Aufhebung des Notstandes.

In der ägyptischen Hafenstadt Alexandria haben aufgebrachte Demonstranten am späten Freitagabend das Hauptquartier der Behörde für Staatssicherheit gestürmt. Wie Augenzeugen dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira sagten, wurden mindestens zwei Menschen schwer verletzt.

mehr
Festnahmen
Chinas Präsident Hu Jintao (Mitte) mit seinen Delegierten auf dem Volkskongress in China.

Zu Beginn des zehntägigen Volkskongresses in China ist es vereinzelt zu Zwischenfällen gekommen. Bei Protestaktionen am Rande des Tian’anmen-Platzes in Peking sind vier Demonstranten festgenommen worden. Regierungschef Wen Jiabao gab zu Beginn der Sitzung „rund acht Prozent“ als Wachstumsziel für dieses Jahr vor.

mehr
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.