28°/ 17° wolkig

Navigation:
Deutschland / Welt
Absturz von MH17
Foto: Unter Druck: Russlands Präsident Wladimir Putin.

Angesichts des wachsenden internationalen Drucks hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine "volle Kooperation" bei der Aufklärung des mutmaßlichen Flugzeugabschusses in der Ostukraine zugesagt.

mehr
Gaza-Konflikt
Foto: Grauen in Nahost: Eine Palästinenserin beklagt den Tod eines Verwandten in Gaza

Nach der Eskalation im Nahen Osten hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Feuerpause und den Schutz von Zivilisten gefordert.

mehr
Bodenoffensive im Gazastreifen
Foto: Die israelische Bodenoffensive in Gaza Stadt nimmt unkontrollierbare Ausmaße an.

Israel hat dementiert, dass einer seiner Soldaten in der Gewalt der radikalislamischen Hamas ist. "Diese Meldung ist nicht wahr. Es gibt keinen entführten israelischen Soldaten", sagte UN-Botschafter Ron Prosor.

mehr
Ausnahmen für grenznahe Regionen
Foto: Symbolbild

In der CSU hat – gegen den Willen von Parteichef Horst Seehofer – eine Debatte um die Mautpläne des christ­sozialen Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt begonnen. 

mehr
Verluste bei Stromerzeugung
Foto: Die enercity-Türme in Hannover bei Nacht.

Die Landeshauptstadt muss sich auf deutlich niedrigere Überweisungen durch ihre Stadtwerke einstellen. Enercity-Chef Michael Feist begründet dies mit starken Verlusten bei der Stromerzeugung. 

mehr
Nahostkonflikt
Foto: Israelische Soldaten kalibrieren die Kanonen ihrer Panzer an der Grenze zum Gazastreifen.

Die israelische Armee setzt ihre Angriffe im Gazastreifen unerbittlich fort. Allein im Stadtteil Sadschaija kommen dabei Dutzende Menschen ums Leben. Israel erklärt dies mit dem heftigen Widerstand der Hamas im Häuserkampf.

mehr
Flugzeugabsturz in der Ukraine
Foto: Separatisten an der Absturzstelle.

Kalaschnikows und Chaos: Eine geordnete Untersuchung des Absturzes der malaysischen Maschine ist in der Ostukraine bislang unmöglich. Rettungskräfte beklagen, dass sie bislang quasi nur unter vorgehaltener Waffe arbeiten können.

mehr
Nach Flugzeugabsturz
Bei dem Absturz kamen fast 300 Menschen ums Leben.

Zwei Fachleute des Bundeskriminalamtes (BKA) sind am Samstag zur Bergung und Identifizierung der Absturzopfer in die Ukraine gereist. Dort klagen OSZE-Beobachter über Behinderungen and er Absturzstelle. Seperatisten geben zu, Leichen abtransportiert zu haben.

mehr
Anzeige
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

So sieht das Kabinett der Großen Koalition aus

Welcher Posten wird von welchem Minister besetzt? Und aus welcher Partei kommt er? Ein Blick auf die Ministerstühle.

Anzeige