Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 7° wolkig

Navigation:
Deutschland / Welt
Burundi
Putschgeneral Godefroid Niyombare erklärte den Staatsstreich in Burundi für gescheitert.

Es blieb beim Umsturzversuch. Die aufständischen Militärs haben sich in Burundi nicht durchsetzen können und werfen nach nur zwei Tagen das Handtuch.

mehr
IS rückt in Syrien vor
Das Amphitheater der antiken Stadt Palmyra in der syrischen Wüste nördlich von Damaskus. Die zum Teil sehr gut erhaltenen Bauten, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden, sind in Gefahr, von Extremisten der Terrorgruppe Islamischer Staat zerstört zu werden.

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich auf bis zu einen Kilometer Entfernung zu der historischen syrischen Oasenstadt Palmyra vorgekämpft. Wieder ist ein Weltkulturerbe in Gefahr.

mehr
Vorstoß von CDU und Grünen
Freigabe von Haschisch: Von der Drogenbeauftragten kommt Widerstand.

Eine Allianz von Politikern der Grünen und der CDU will Haschisch legalisieren und so den Verkauf auf dem Schwarzmarkt stoppen. Doch es gibt Widerspruch vom Gesundheitsminister und der Drogenbeauftragten.

mehr
Mangelnde Rechtsstaatlichkeit
Foto: Sorgt für Aufsehen: Der türkische Vize-Ministerpräsident Ali Babacan

In Sachen Rechtsstaatlichkeit gebe sein Land ein "schwaches Bild" ab, sagt der türkische Vize-Ministerpräsident Ali Babacan - und sorgt damit wenige Wochen vor den Parlamentswahlen in der Türkei für Aufsehen.

mehr
Bürgerschaftswahl
Wer in der Bremischen Bürgerschaft regiert, ist noch offen.

Nach drei Tagen Auszählung steht es fest: Die regierende SPD hat die Bremer Bürgerschaftswahl zwar gewonnen, ist aber stark geschwächt. Bürgermeister Jens Böhrnsen hat bereits Konsequenzen gezogen und steht als Chef einer neuen Regierung nicht zur Verfügung.

mehr
EU-Kommission stellt Plan vor
Foto: Deutschland müsste laut EU-Vorschlag mit 18,42 Prozent anteilig die meisten Flüchtlinge in der EU aufnehmen.

Nach dem von der EU-Kommission vorgeschlagenen Verteilungsschlüssel müsste Deutschland am meisten Flüchtlinge aufnehmen. Dabei wird zwischen Migranten unterschieden, die bereits in Europa sind, und solchen in Staaten außerhalb Europas.

mehr
Präsident außer Landes
Präsident Pierre Nkurunziza befindet sich außer Landes. Das Militär in Burundi hat die Macht übernommen.

Nach wochenlangen Massenprotesten in Burundi hat am Mittwoch offenbar das Militär die Macht in dem ostafrikanischen Krisenland an sich gerissen. Die Armee habe die Abwesenheit von Präsident Pierre Nkurunziza für den Putsch genutzt, erklärte der derzeitige Generalmajor in einer Radioansprache.

mehr
EU-Präsident Martin Schulz
Foto: EU-Präsident Martin Schulz sitzt seit 1994 im europäischen Parlament und gilt als einer der engagiertesten Verfechter und Kritiker der EU gleichermaßen.

EU-Präsident Martin Schulz über das fehlende Vertrauen in Brüssel, eigene Erfolge – und die Zukunft des Kontinents. „Wir müssen die EU reformieren", sagt er. Dazu gehöre beispielsweise die Einsicht, dass man nicht alles in Brüssel oder Straßburg erledigen muss, wenn Entscheidungen auf lokaler oder regionaler Ebene viel besser getroffen werden können.

mehr
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

Anzeige