Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt 10 Dinge, die Sie über Andrea Nahles wissen sollten
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 10 Dinge, die Sie über Andrea Nahles wissen sollten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 03.07.2018
Andrea Nahles stammt aus einem 475-Seelen-Dorf in der Eifel. Sie lebt noch immer dort.   Quelle: imago
Anzeige
Berlin

 Die neue Fraktionsvorsitzende der SPD heißt Andrea Nahles – mehr als vier Monate ist diese Meldung alt. Die erste Frau an der Spitze der SPD-Fraktion. Und vielleicht auch bald die erste Frau an der Spitze der SPD? Wenn es nach dem scheidenden Parteichef Schulz geht, wird Nahles seine Nachfolgerin. Wer ist die bisherige Arbeitsministerin? Wir haben zehn interessante Fakten zusammengetragen.

1. Kaum jemand in der SPD ist so gut vernetzt

Andrea Nahles begann ihr Karriere bei den Sozialdemokraten schon als Jugendliche. Damals gründete sie einen SPD-Ortsverein in ihrem Heimatort Weiler in der Vordereifel. Sie wurde Juso-Chefin und mit 28 Jahren Abgeordnete im Bundestag. Von 2009 bis 2013 war sie Generalsekretärin der SPD, anschließend Arbeitsministerin.

2. Müntefering stürzte über Nahles

Im Jahr 2005 setzte Nahles sich in einer Kampfabstimmung um die Nominierung zur Generalsekretärin mit 23 zu 14 Stimmen gegen Kajo Wasserhövel durch, der vom damaligen Parteivorsitzenden Franz Müntefering vorgeschlagen worden war. Müntefering kandidierte daraufhin nicht mehr für den Parteivorsitz. Weil Nahles für die Kampfabstimmung heftig kritisiert worden war, verzichtete sie schließlich auf die Kandidatur zur Generalsekretärin. Vier Jahre später nahm sie das Amt dann aber an.

3. Sie ist Autoliebhaberin

„Ein schönes Auto zu fahren, das ist für mich Luxus“, erzählte sie einmal im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. „Ich hatte auch mal einen A4. Der sah harmlos aus, hatte aber diese sechs Zylinder unter der Haube.“ Derzeit fährt sie Passat – eine Familienkutsche – vor allem ihrer Tochter zuliebe.

4. Ihre Narbe stammt von einem Autounfall

Als Führerscheinneuling setzte Nahles in Schweden einmal ihr Auto vor einen Baum. Sie war damals schwer verletzt, von dem Unfall stammt auch die auffällige Narbe auf ihrer Stirn. Sie soll nicht angeschnallt gewesen sein.

5. Zu 50 Prozent schwerbehindert

Mit 16 Jahren hatte Nahles einen Sportunfall beim Weitsprung, der falsch behandelt wurde. Außerdem hat sie nach ihrem Autounfall ein Hüftleiden. Die 47-Jährige ist deshalb zu 50 Prozent schwerbehindert.

6. Hat eine 6-jährige Tochter

Im Jahr 2010 heiratete Nahles, 2011 brachte sie eine Tochter zur Welt. Acht Wochen nach der Geburt nahm sie ihre Berufstätigkeit wieder auf. Von dem Vater ist sie mittlerweile wieder getrennt.

7. Stammt aus einem 475-Seelen-Dorf

Nahles ist in Weiler in der Vordereifel aufgewachsen, wo sie noch immer lebt. Sie wohnt auf einem Bauernhof, der schon ihren Urgroßeltern gehörte. Woche für Woche pendelt sie nach Berlin.

8. Ist katholisch

Passend zum Wohnort ist Nahles katholisch. Jeden Sonntag geht sie in die Kirche.

9. Masterarbeit über Groschenromane

Ihr Abitur machte Nahles auf dem zweiten Bildungsweg. In der Abiturzeitung gab sie als Berufswunsch „Hausfrau oder Bundeskanzlerin“ an. Nach dem Abitur studierte sie Politik, Philosophie und Germanistik in Bonn. In ihrer Masterarbeit widmete sie sich Trivialromanen.

10. Kein Freund von Facebook

Andrea Nahles kann dem sozialen Netzwerk Facebook nicht viel abgewinnen. „Was bringt uns dieser Facebook-Kram eigentlich außer feigen Kommentaren aus dem Off, die man lieber nicht lesen möchte?“, sagte sie in einem Interview mit dem SZ Magazin. Einen Facebookaccount hat sie zwar, aber es folgen ihr nur etwa 12 500 Menschen. Bei Martin Schulz sind es 470 000.

Von ang/RND

Anzeige