Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt 21 Tote bei Angriff auf Universität
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 21 Tote bei Angriff auf Universität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 20.01.2016
Quelle: Stepmap
Anzeige

Mehrere bewaffnete Angreifer hatten am Morgen die Bacha Khan Universität in Charsadda in der Nähe der Regionalhauptstadt Peshawar gestürmt. Mindestens 50 Menschen seien verletzt worden. Es gab andauernde Schusswechsel, Medien berichteten von Explosionen.  Bis zum Mittag (Ortszeit) wurden zudem vier der Angreifer getötet, wie ein Sprecher des Militärs, Asim Bajwa, sagte. Ein Sprecher der Polizei, Rohullah Khan, hatte zuvor von „etwa einem halben Dutzend“ bewaffneter Männer gesprochen. Die Provinz Khyber Pakhtunkhwa ist eine Hochburg islamistischer Taliban-Kämpfer. 

Nach Angaben eines Angestellten im Krankenhaus der Stadt, Rashid Khan, wurden dort bisher 15 Verletzte und vier Tote eingeliefert. Vier der Verletzten seien angeschossen worden. Drei seien in „kritischen Zustand“ und würden nach Peshawar gebracht.  Der Angriff hatte gegen 9.30 Uhr (Ortszeit) begonnen. Kurz darauf trafen Einheiten des Militärs ein.  Fernsehbilder zeigten, wie Hunderte Studenten aus der Universität flohen. Nach Universitätsangaben waren zum Zeitpunkt des Angriffs etwa 3000 Studenten auf dem Gelände.  

Im Dezember 2014 hatten Islamisten in einer Schule in Peshawar 136 Kinder umgebracht. Die Tat wurde zum nationalen Trauma und zum Ausgangspunkt einer neuen Strategie gegen einige der militanten Gruppen im Land, vor allem gegen die verschiedenen Talibangruppen.

Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Das berichtet die „Sächsische Zeitung“ (Mittwoch) unter Berufung auf die aktuelle Statistik des Bundesinnenministeriums. Insgesamt seien 20.888 Ausländer abgeschoben worden.

20.01.2016

Der als "Dschihadi John" bekannt gewordene Mohammed Emwasi war eine der berüchtigsten Figuren des IS-Terrormiliz. Er tauchte in mehreren Enthauptungsvideos auf. Der IS bestätigt, dass er bei einem US-Angriff in Syrien starb.

19.01.2016

Schreckmoment bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth: Gegen Ende seiner Rede bekommt Horst Seehofer Kreislaufprobleme. Doch er redet im Sitzen weiter. Und Generalsekretär Scheuer gibt Entwarnung.

19.01.2016
Anzeige