Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
98,49 Prozent stimmen für Verfassungsreform

Marokko 98,49 Prozent stimmen für Verfassungsreform

Bei einem Referendum haben in Marokko 98,49 Prozent der Wähler für die Verfassungsreform zur Einschränkung der Machtkompetenzen von König Mohammed VI. gestimmt. Dieses offizielle vorläufige Ergebnis wurde in der Nacht zum Samstag vom Innenministerium in Rabat bekanntgegeben.

Voriger Artikel
Friedrich: Gefahr einer Gewaltspirale von Links und Rechts
Nächster Artikel
Strauss-Kahn aus Arrest entlassen

98,49 Prozent haben in Marokko für die Verfassungsreform gestimmt.

Quelle: dpa

Rabat/Madrid. Die Wahlbeteiligung lag nach ersten offiziellen Angaben bei mehr als 70 Prozent. Etwa 13 Millionen Marokkaner waren aufgerufen, über das neue Grundgesetz abzustimmen, mit dem die nordafrikanische Monarchie dem Übergreifen der pro-demokratischen Protestwelle in der arabischen Welt vorbeugen will.

Die marokkanische Demokratisierungsbewegung “20. Februar“ hatte die Volksabstimmung boykottiert. Nach ihrer Ansicht geht die vom König zugesagte Abtretung einiger seiner Machtbefugnisse zugunsten des Parlaments und der Regierung nicht weit genug.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr