Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
AfD-Politiker wollen Frauke Petry stürzen

Initiative gegen die Parteivorsitzende AfD-Politiker wollen Frauke Petry stürzen

Der schon seit längerem schwelende Konflikt in der Führungsspitze der AfD spitzt sich zu: Mehrere einflussreiche Mitglieder gehen auf Distanz zu Frauke Petry. Sie wollen die Vorsitzende als alleinige Spitzenkandidatin für den Bundestagswahlkampf verhindern.

Voriger Artikel
"Maghreb-Staaten müssen als Symbol herhalten"
Nächster Artikel
Für Trump ist Belgien "eine schöne Stadt"

Es wird ungemütlich für Frauke Petry.

Quelle: dpa

Berlin. Eine Gruppe einflussreicher AfD-Politiker will die Parteivorsitzende Frauke Petry als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 verhindern. Petry dürfe sich nicht als alleinige Spitzenkandidaten in Stellung bringen, hieß es am Mittwochabend aus dem Kreis der Petry-Gegner.

Zu ihnen zählen neben dem Vorsitzenden der Thüringer AfD-Landtagsfraktion, Björn Höcke, auch Mitglieder des Bundesvorstandes der Partei. Wen sie sich sonst auf diesem Platz wünschen, ließen sie auf Nachfrage zunächst offen.

Gauland als Alternative

Im Parteivorstand wird schon länger der stellvertretende Vorsitzende Alexander Gauland als möglicher Kandidat gehandelt. Der Co-Vorsitzende Jörg Meuthen hat bislang kein Interesse an dieser Position gezeigt. Der Vorsitzende der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion steht außerdem bei seiner Fraktion im Wort. Er hatte versprochen, bis zum Ende der Legislaturperiode in Stuttgart zu bleiben.

Die Karten könnten allerdings neu gemischt werden, falls Meuthen die Fraktion demnächst aus anderen Gründen verlassen sollte. Meuthen hatte mit Austritt aus der Fraktion gedroht, sollte sich nicht die notwendige Mehrheit finden, um den AfD-Abgeordneten Wolfgang Gedeon wegen antisemitischer Schriften aus der Fraktion auszuschließen.

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Reaktionen nach der Landtagswahl

Am Tag nach der Landtagswahl in Niedersachsen beginnt die Suche nach einer Regierungskoalition. Reaktionen auf das Ergebnis aus Hannover und Berlin.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr