Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt AfD-Spitze trifft den Zentralrat der Muslime
Nachrichten Politik Deutschland / Welt AfD-Spitze trifft den Zentralrat der Muslime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 10.05.2016
AfD-Spitze trifft den Zentralrat der Muslime: AfD-Vorsitzende Frauke Petry (Archivbild) und Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime in Deutschland (Archivbild) Quelle: Wolfgang Kumm/Matthias Balk/dpa
Anzeige
Berlin

"Wir haben Mazyek diesen Termin angeboten", sagte ein Sprecher Petrys dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört. An dem Treffen sollen neben Petry die AfD-Bundesvorstandsmitglieder Alice Weidel und Albrecht Glaser teilnehmen.

Der Zentralrat der Muslime bestätigte gegenüber dem RND den Eingang eines entsprechenden Schreibens. "Nach mehr als zwei Wochen haben wir endlich eine Antwort auf unser Gesprächsangebot erhalten", sagte Mazyek. "Nun werden wir schauen, ob der Terminvorschlag allen Beteiligten passt." Der Zentralrat der Muslime soll bei dem Treffen nicht allein durch Mazyek vertreten werden.

Mazyek hatte den Vorstand der AfD kurz vor deren Parteitag am 30. April in Stuttgart zu einem Gespräch eingeladen, um über den im AfD-Programm verankerten Anti-Islam-Kurs der rechtspopulistischen Partei zu sprechen. Die muslimische Gemeinde will den Anlass nutzen, um Vorurteile zu entkräften.

RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach monatelangem Gezerre haben Union und SPD ihren Streit um eine Reform für mehr Schutz von Arbeitnehmern beigelegt. Die große Koalition einigte sich auf einen Kompromiss, um den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen einzudämmen.

10.05.2016

Bei einem Autobombenanschlag auf Sicherheitskräfte in der südosttürkischen Kurdenmetropole Diyarbakir sind drei Menschen getötet worden. 45 weitere seien verletzt worden, darunter zwölf Polizisten, berichtete die Agentur DHA unter Berufung auf den Gouverneur.

10.05.2016

Nach der Messerattacke von Grafing wurde schnell ein islamistischer Hintergrund vermutet. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland ist darüber besorgt. Der Islam werde unter Generalverdacht gestellt, kritisiert der Vorsitzende Aiman Mazyek.

10.05.2016
Anzeige