Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Merkel unter Favoriten für Friedensnobelpreis

Bundeskanzlerin Merkel unter Favoriten für Friedensnobelpreis

In Oslo wird am Freitag der Träger des diesjährigen Friedensnobelpreises bekanntgegeben. Zu den Favoriten wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gezählt. Experten rechnen ihr Chancen zu, weil sie durch die Aufnahme zehntausender Flüchtlinge in Deutschland „moralische Führungsstärke“ zeige.

Voriger Artikel
Verdächtiger nach Brandanschlag gefasst
Nächster Artikel
Großdemo gegen TTIP in Berlin

Zu den Favoriten für den Friedensnobelpreis 2015 wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gezählt.

Quelle: dpa

Oslo. Als aussichtsreichste Anwärter gelten jedoch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und der eritreische Priester und Flüchtlingshelfer Mussie Zerai. Genannt wurden auch die kolumbianische Regierung und die linken Farc-Rebellen sowie die russische Oppositionszeitung „Nowaja Gaseta“.

Vergangenes Jahr waren die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai und der indische Kinderrechtler Kailash Satyarthi ausgezeichnet worden. Der mit umgerechnet 855.000 Euro dotierte Preis wird am 10. Dezember in Oslo verliehen.

Was meinen Sie?

Angela Merkel gilt als Favoritin für den Friedensnobelpreis 2015. Hat sie ihn verdient?

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.