Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Anklage gegen Bachmann wegen Volksverhetzung

Pegida-Begründer Anklage gegen Bachmann wegen Volksverhetzung

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen Lutz Bachmann, Gründer der anti-islamischen Pegida-Bewegung, Anklage wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung erhoben. Der Grund: Er soll auf seiner Facebook-Seite Flüchtlinge und Asylbewerber beschimpft haben.

Voriger Artikel
De Maizière kritisiert Verhalten von Flüchtlingen
Nächster Artikel
Russische Luftangriffe überschatten Ukraine-Gipfel

Anklage wegen Volksverhetzung: Pegida-Gründer Lutz Bachmann.

Quelle: dpa/Archiv

Dresden. Bachmann werde vorgeworfen, am 19. September vergangenen Jahres auf seiner Facebook-Seite Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber unter anderem als "Gelumpe" und "Viehzeug" beschimpft zu haben, teilte die Ermittlungsbehörde am Freitag in Dresden mit.

Die Staatsanwaltschaft wirft Bachmann vor, durch seine Einträge in Kauf genommen zu haben, den öffentlichen Frieden zu stören. Dies sei der Fall, da er mit seinen Beschimpfungen zum Hass gegen Flüchtlinge aufgestachelt habe. Das Schöffengericht des Amtsgerichts Dresden muss nun über die Zulassung der Anklage entscheiden, ein Verhandlungstermin wird dann vom Gericht bestimmt.

Die Pegida-Bewegung hatte zuletzt wieder einen stärkeren Zulauf, vergangenen Montag kamen Schätzungen zufolge 7500 Menschen zu einer Demonstration. Die vor etwa einem Jahr erstmals aufgetretene Gruppierung macht Stimmung gegen den Islam, aber auch gegen Flüchtlinge und Medien.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr