Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Anschlag bei Karsai-Gedenken in Kandahar

Mehrere Tote Anschlag bei Karsai-Gedenken in Kandahar

Bei einem Gedenkgottesdienst für den ermordeten Bruder des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai hat ein Selbstmordattentäter einen Anschlag verübt – und mehrere Menschen mit in den Tod gerissen.

Kabul. Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Gottesdienst für den ermordeten Bruder des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai mindestens vier Menschen getötet. Der Täter zündete am Donnerstag in einer Moschee in Kandahar eine Bombe. Wie das Innenministerium mitteilte, ist unter den Toten auch einer der bedeutendsten islamischen Kleriker Afghanistans.

Nach Angaben des Gouverneurs der südafghanischen Provinz sprengte sich der Attentäter im Inneren der Sara Jama Moschee von Kandahar in die Luft. Dort hatten sich zum Zeitpunkt des Angriffs zahlreiche Menschen versammelt, um des am vergangenen Dienstag ermordeten Vorsitzenden des Provinzrates, Ahmad Wali Karsai, zu gedenken.

Der 50-Jährige war in seinem Haus in Kandahar von einem seiner Leibwächter erschossen worden. Zu der Tat hatten die sich radikal-islamischen Taliban bekannt.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Die besten Karikaturen 2017

 Die besten Karikaturen, die im Jahr 2017 auf HAZ.de veröffentlicht worden sind.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr