Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Merkel: Hass auf Juden hat hier keinen Platz

Antisemitismus unter Flüchtlingen Merkel: Hass auf Juden hat hier keinen Platz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf einer internationalen Antisemitismus-Konferenz in Berlin Verständnis für Sorgen vor zunehmendem Antisemitismus durch Flüchtlinge aus der arabischen Welt geäußert. 

Voriger Artikel
Flüchtlinge suchen Weg von Idomeni weg
Nächster Artikel
So reagiert das Ausland auf den AfD-Erfolg

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der ICCA Antisemitismus Konferenz in Berlin neben dem Vorsitzenden der ICCA, John Mann. 

Quelle: dpa

Berlin. Sie bezeichnete es am Montag als "völlig legitim", die Probleme durch die Zuwanderung von Menschen anzusprechen, "die mit israel- und judenfeindlichen Prägungen aufgewachsen sind".  Zugleich mahnte die Kanzlerin: "Jedem, der in Deutschland lebt - ob als Alteingesessener oder als Neuhinzukommender - muss klar sein, dass Antisemitismus und Vorurteile gegen andere Menschen keinen Platz haben dürfen." Deutschland werde gegen jede Form von Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit vorgehen, "wenn notwendig mit der ganzen Konsequenz des Rechtsstaats".

An der Konferenz, die noch bis Dienstag dauert, nehmen etwa 100 Abgeordnete aus annähernd 40 Ländern teil. Das Treffen findet im Rahmen des deutschen Vorsitzes der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), statt. Weitere Schwerpunkte sind die Themen Hass im Internet und Antisemitismus im Fußball. Ähnliche Treffen gab es bereits in London und Ottawa (Kanada).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.