Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Auch Santorum gibt auf

US-Wahl Auch Santorum gibt auf

Nach dem republikanischen Präsidentschaftsbewerber Rand Paul hat am Mittwoch auch Ex-Senator Rick Santorum das Handtuch geworfen. Damit zog der Republikaner ebenfalls die Konsequenzen aus seinem schlechten Abschneiden bei der ersten Vorwahl im Bundesstaat Iowa.

Voriger Artikel
Russischer Soldat in Syrien getötet
Nächster Artikel
2,3 Milliarden Euro für syrische Flüchtlinge

Auch Santorum zieht sich vom Wahlkampf zurück.

Quelle: Shawn Thew

In Iowa hatte Santorum am Montag nur ein Prozent der Stimmen bei den Republikanern geholt. Vor vier Jahren hatte der Ex-Senator von Pennsylvania die Vorwahl in Iowa noch gewonnen.

Er werde nun Marc Rubio unterstützen, kündigte Santorum bei Fox News an. Paul, Senator aus Kentucky, hatte zuvor ebenfalls aufgegeben. Er hatte in Iowa lediglich 4,5 Prozent der Stimmen bei den Republikanern geholt.

Nach dem Rückzug Pauls und Santorums konkurrieren bei den Republikanern nun noch neun Kandidaten darum, Präsidentschaftskandidat ihrer Partei zu werden. Bei der ersten Vorwahl hatte der erzkonservative Senator Ted Cruz den rechtspopulistischen Milliardär Donald Trump auf Platz zwei verwiesen. Dicht auf Trump folgte der Senator Marco Rubio, der deutlich besser abschnitt als erwartet.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
US-Vorwahlen
Donald Trump mit seiner Frau Melania.

Mit überraschend großem Vorsprung gewinnen Bernie Sanders und Donald Trump die Vorwahlen in New Hampshire. Der Sieg der beiden "Front-Runner" war allseits erwartet worden. Doch sowohl bei den Demokraten als auch bei den Republikanern hatte wohl kaum jemand mit einem so großen Abstand zu den Mitbewerbern gerechnet. 

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.