Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt BKA-Chef Münch warnt vor neuem rechten Terror
Nachrichten Politik Deutschland / Welt BKA-Chef Münch warnt vor neuem rechten Terror
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 11.03.2016
BKA-Chef Holger Münch warnt vor neuem rechten Terror in Deutschland. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa
Anzeige
Berlin

Es gebe das Risiko, dass sich von ausländerfeindlichen Protestbewegungen zu allem entschlossene Gruppen abspalten, sagte BKA-Präsident Holger Münch dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem die HAZ gehört. "Daraus könnten sich Strukturen bis hin zum Terrorismus bilden und verfestigen."

BKA-Chef warnt vor Bürgerwehren

Offensichtlich bringe die Flüchtlingsdebatte bislang unbescholtene Menschen dazu, dass sie ihren Unmut durch teils schwere Straftaten äußerten. Münch verwies darauf, dass rund 80 Prozent der nach Straftaten gegen Asylunterkünfte ermittelten Täter bis dahin noch nicht durch politisch motivierte Kriminalität aufgefallen seien. "Über die Hälfte dieser Täter war polizeilich sogar völlig unauffällig."

Zugleich warnte der BKA-Präsident vor der Tendenz zur Bildung von sogenannten Bürgerwehren. Wer sich Bürgerwehren anschließe, laufe Gefahr, sich politisch missbrauchen zu lassen und an falsche Verbündete zu geraten.

Münch appelliert an die Bevölkerung

Aber richtig sei auch: "Offenbar fühlen sich viele Bürgerinnen und Bürger nicht mehr sicher. Das müssen wir ernst nehmen und darauf reagieren." Die Bevölkerung dürfe von der Polizei erwarten, dass sie für ihre Sicherheit sorge.

Münch appellierte in diesem Zusammenhang auch an die Mitwirkung der Bürger: "Straftaten melden, Anzeige erstatten, als Zeuge zur Verfügung stehen und immer, wenn erforderlich, den Notruf nutzen."

Von Dieter Wonka und Udo Röbel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wird der wichtigste Wahltag seit der Bundestagswahl 2013: In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt entscheiden die Bürger am Sonntag über die neue Zusammensetzung der Landtage. Doch beim «Super Sunday» geht es um sehr viel mehr.

11.03.2016

Finanzstaatssekretär Jens Spahn spricht sich für eine Flüchtlingspolitik "ohne neue Schulden" aus. Das CDU-Präsidiumsmitglied warnt die von Vizekanzler Sigmar Gabriel geführte SPD vor einer anhaltenden Sozialneid-Debatte.

10.03.2016

Der FDP-Politiker Guido Westerwelle kämpft weiter mit den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung. Der ehemalige Bundesaußenminister wird bereits seit drei Monaten wieder in der Universitätsklinik Köln behandelt.

10.03.2016
Anzeige