Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Barley vereidigt – Schwesig verabschiedet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Barley vereidigt – Schwesig verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 02.06.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (v.l.), Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die neue Familienministerin Katarina Barley und Die Nachfolgerin von Erwin Sellering, Manuela Schwesig. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Stabwechsel im SPD-geführten Familienministerium: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Freitag die bisherige Amtsinhaberin Manuela Schwesig verabschiedet und der neuen Ressortchefin Katarina Barley Glück gewünscht. Bei der Übergabe der Entlassungs- und Ernennungsurkunden im Schloss Bellevue in Berlin hob Steinmeier die Verdienste Schwesigs hervor, die in ihrer Heimat Mecklenburg-Vorpommern als Nachfolgerin des schwer erkrankten Erwin Sellering Ministerpräsidentin werden soll. Die Trierer Bundestagsabgeordnete Barley wurde anschließend vereidigt.

Barley übernehme „ein wichtiges Ressort in jeder Bundesregierung“, für das er „voller Zuversicht gutes Gelingen“ wünsche, sagte der Bundespräsident. Das Familienministerium will in den vier Monaten bis zur Bundestagswahl noch zwei wichtige Vorhaben ins Ziel bringen: die Abschaffung des Schulgeldes bei der Ausbildung für Pflegeberufe sowie das Kinderschutzgesetz mit Verbesserungen für Pflegekinder.

Neben Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles sitzt nun mit Barley eine weitere SPD-Politikerin aus Rheinland-Pfalz im Bundeskabinett.

Von RND/dpa

Deutschland / Welt Bundeskanzlerin zu US-Entscheidung - Merkel: Trump wird uns nicht aufhalten

Am Donnerstagabend verkündete US-Präsident Donald Trump den Rücktritt der USA vom Pariser Klimaabkommen. Jetzt hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel geäußert. Nichts könne und werde uns davon abhalten, die Schöpfung zu bewahren, sagte sie.

02.06.2017

Drei Länder mit Regierungsbeteiligung der Linken verweigern die Zustimmung zum Bund-Länder-Finanzpaket und wollen in der Frage der geplanten Infrastrukturgesellschaft der Bundes den Vermittlungsausschuss aus Bundestag und Bundesrat anrufen.

02.06.2017

Der Bürgermeister von Pittsburgh, Bill Peduto, hat sich entsetzt darüber gezeigt, dass US-Präsident Donald Trump seine Stadt für die Absage des Pariser Klimaschutzabkommens benutzt. Er repräsentiere Pittsburgh und nicht Paris, begründete Trump den Rückzug der USA aus dem historischen Vertrag.

02.06.2017
Anzeige