Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Ben Ali zu 35 Jahren Haft verurteilt
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ben Ali zu 35 Jahren Haft verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 20.06.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Tunis

Fünf Monate nach der Flucht ins Exil ist der tunesische Diktator Zine el Abidine Ben Ali in seiner Heimat zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Ein tunesisches Strafgericht sprach den Ex-Präsidenten und dessen Frau Leila am Montagabend in Abwesenheit der Veruntreuung von Staatsvermögen für schuldig. Zusammen sollen beide zudem eine Geldstrafe in Höhe von 91 Millionen Dinar (rund 46 Millionen Euro) zahlen.

Ben Ali war der erste Langzeitherrscher, der im Zuge des „arabischen Frühlings“ gestürzt wurde. Nach seiner Flucht ins saudische Exil wurden in einem der Präsidentenpaläste riesige Mengen an Bargeld und Schmuck entdeckt. Ben Ali hatte sein Land 23 Jahre regiert. Dass das frühere Präsidentenpaar ausgeliefert wird, gilt als höchst unwahrscheinlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Südlich des Mittelmeeres rumort es. Über der direkten Nachbarschaft der Europäer am Mittelmeer liegt politischer Brandgeruch. Die EU-Außenminister sind um klare Worte nicht verlegen, wirkliche Lösungen fehlen noch.

20.06.2011

Die Steuereinnahmen wachsen stärker als noch Anfang Mai geschätzt. Die FDP sieht daher Spielraum für eine rasche Entlastung der Bürger. Die Regierung lässt den Zeitpunkt offen. Schranken setzt die Schuldenbremse. Aber auch aus den Ländern ist Widerstand zu erwarten.

20.06.2011

Die Kadetten der "Gorch Fock" bekommen vorerst doch keinen Übungsmast zum Aufentern an Land. Außerdem wird das Segelschulschiff vorerst nach Flensburg verlegt. Dort soll die Kadettenausbildung fortgeführt werden.

20.06.2011
Anzeige