Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kreuzberg stellt Antrag für Cannabis-Verkauf

Nach mehrjähriger Diskussion Kreuzberg stellt Antrag für Cannabis-Verkauf

Nach mehrjähriger Diskussion hat der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Antrag für die Genehmigung von Cannabis-Verkaufsstellen gestellt. Eine Genehmigung gilt als unwahrscheinlich.

Voriger Artikel
EU-Gipfel macht Druck auf Griechenland
Nächster Artikel
Griechenland-Programm könnte verlängert werden

Monika Herrmann (Grüne), Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, unterzeichnet am 26.06.2015 in Berlin den Antrag für die Genehmigung von Cannabis-Verkaufsstellen.

Quelle: dpa

Berlin . Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) unterschrieb das 25 Seiten umfassende Papier am Freitag und schickte es an das zuständige Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn. In den Verkaufsstellen sollen Haschisch und Marihuana staatlich kontrolliert an registrierte Konsumenten aus dem Bezirk verkauft werden. Damit will der Bezirk unter anderem den kriminellen Drogenhandel eindämmen. Eine Genehmigung der Verkaufsstellen gilt als eher unwahrscheinlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Welche Parteien stellen sich in NRW zur Wahl? Welche Themen liegen ihnen am Herzen? Im Wahl-O-Mat können Sie Ihre Standpunkte mit denen der Parteien vergleichen. Der Wahl-O-Mat ist ein Angebot des Redaktionsnetzwerks Deutschland in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung.  mehr

Landesparteitag der SPD

In Hameln hat die SPD ihren Landesparteitag abgehalten. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr