Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche sollen eigene Werte betonen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Deutsche sollen eigene Werte betonen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 18.09.2015
Nicht von Angst leiten lassen: Das rät Bischof Norbert Trelle.
Anzeige

Vor der am Montag beginnenden Herbstvollsammlung der Bischöfe mit dem Schwerpunktthema "Flüchtlinge" riet Trelle jedoch zugleich,  "sich nicht von Angst leiten lassen". Trelle ist stellvertretender Vorsitzender der Bischofskonferenz.

Die Integration von Menschen, "die aus einem sehr fremden kulturellen Kontext stammen", sei eine besonders schwierige Aufgabe, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), dem mehr als 30 Zeitungen angehören.

Nach seinen Erfahrungen seien dabei jene, die sich nur vage einer Religion zugehörig fühlen ängstlicher im Umgang mit den Islam als die Christen. Insofern komme den Kirchen die besondere Aufgabe zu, Kommunikationsbrücken zu den muslimischen Flüchtlingen zu bauen.  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Ankunft Tausender Flüchtlinge hat Kroatien sieben seiner acht Grenzübergänge zu Serbien geschlossen. Dabei handele es sich um eine vorläufige Maßnahme, teilte das kroatische Innenministerium am späten Donnerstagabend mit. Mittlerweile errichtet auch Ungarn einen Zaun an der Grenze zu Kroatien.

18.09.2015

Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen am kommenden Mittwoch zu einem Sondergipfel in Brüssel zusammenkommen, um über die Flüchtlingskrise zu beraten. Auf die Einberufung des Sonderrates hatten unter anderem Bundeskanzlerin Merkel und der österreichische Bundeskanzler Faymann gedrängt. 

17.09.2015

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, ist von seinem Amt zurückgetreten. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, habe Schmidt aus persönlichen Gründen darum gebeten, von seinen Aufgaben entbunden zu werden. 

17.09.2015
Anzeige