Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bosbach: Griechenland braucht eigene Währung

Griechenland vor dem Grexit? Bosbach: Griechenland braucht eigene Währung

Nach „fünf Jahren vergeblicher Rettungsbemühungen“ stelle die Rückkehr zu einer eigenen Währung für Griechenland „eine Chance“ dar. Das meint der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU). „Importe werden teurer, Exporte billiger, das Land würde wettbewerbsfähiger“, sagte Bosbach der HAZ.

Voriger Artikel
Das müssen Sie zur Griechenlandkrise wissen
Nächster Artikel
Griechenland droht ein "schwarzer Montag"

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU): „Es ist höchste Zeit, dass wir uns ehrlich machen."

Quelle: dpa

Berlin. An den Bundestag und die Euro-Institutionen appellierte Bosbach: „Es ist höchste Zeit, dass wir uns ehrlich machen. Den größten Teil der gut 320 Milliarden für Griechenland werden wir nie wiedersehen.“

Griechenland fehle es nicht an Hilfen aller Art, „sondern an Wirtschaftskraft, Wettbewerbsfähigkeit und einer effizienten Staatsverwaltung“. Dem Land müsse man aber in der Übergangsphase des Währungswechsels weiter helfen. „Nicht wegen der Regierung Tsipras, sondern um eine Verelendung der Bevölkerung zu verhindern.“

Von Dieter Wonka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Finanzieller Kollaps befürchtet
Vor den Banken in Griechenland bildeten sich am Sonntag lange Schlangen - am Montag bleiben die Finanzinstitute geschlossen.

Die griechische Regierung hat einem Bankchef zufolge den Instituten die Öffnung an diesem Montag untersagt. Damit solle ein finanzieller Kollaps nach dem Einfrieren der Notkredite für griechische Banken durch die Europäischen Zentralbank (EZB) vermieden werden, sagte der Vorstandsvorsitzende der Piräus Bank, Anthimos Thomapoulos.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.