Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bruder des afghanischen Präsidenten Karsai erschossen

Mordanschlag Bruder des afghanischen Präsidenten Karsai erschossen

Ein Bruder des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai ist einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. In seinem Haus ist Ahmad Wali Karsai von einem Täter erschossenen worden. Der Sprecher der radikal-islamischen Taliban, Kari Jussif Ahmadi, übernahm die Verantwortung für die Tat.

Voriger Artikel
UN-Sicherheitsrat berät Kindersoldaten-Resolution
Nächster Artikel
Umstrittenes Anti-Boykott-Gesetz in Israel verabschiedet

Ahmad Wali Karsai, der Bruder des afghanischen Präsidenten ist getötet worden.

Quelle: dpa

Kabul. Ein jüngerer Bruder des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai ist am Dienstag einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Ahmad Wali Karsai wurde in seinem Haus in der Stadt Kandahar im Süden des Landes erschossen, wie die Provinzregierung von Kandahar in einer schriftlichen Stellungnahme mitteilte.

Der Sprecher der radikal-islamischen Taliban, Kari Jussif Ahmadi, übernahm die Verantwortung für die Tat. Einer der Leibwächter Karsais mit dem Namen Mohammad Jan sei ein „Schläfer“ der Aufständischen gewesen und habe ihn getötet.

Aus Sicherheitskreisen war bereits zuvor verlautet, Karsai sei von seinem Leibwächter mit einem Sturmgewehr erschossen worden. Eine Bestätigung der afghanischen Behörden gab es dafür zunächst nicht.

Karsai war der Vorsitzende des Provinzrats von Kandahar. Ihm wurde immer wieder eine Verwicklung in den Drogenhandel vorgeworfen, was er und der Präsident aber stets dementierten.

Bereits in der Vergangenheit waren mehrfach Anschläge auf Ahmad Wali Karsai verübt worden. Zuletzt hatte er im Mai 2009 einen Angriff der radikal-islamischen Taliban auf seinen Fahrzeugkonvoi überlebt.

Indes ist der französische Präsident Nicolas Sarkozy am Dienstag zu einem Kurzbesuch in Afghanistan eingetroffen. Bei der vorab nicht angekündigten Visite wolle er unter anderem Präsident Hamid Karsai treffen, hieß es in Kabul. Es ist Sarkozys dritter Besuch in Afghanistan seit seinem Amtsantritt.

jhe/dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Parteitag der Grünen in Göttingen August 2017

Beim dreitägigen Parteitag in Göttingen wählten die Grünen Anja Piel als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Oktober 2017.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr