Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bund und Kirchen einig beim Kirchenasyl
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Bund und Kirchen einig beim Kirchenasyl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 27.02.2015
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Berlin

Zwischen Bundesregierung und Kirchen gibt es einen Kompromiss zum Kirchenasyl. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte am Freitag, künftig soll jeder Fall nicht nur lokal behandelt werden, sondern auch zwischen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und den Kirchenleitungen.

Ein halbes Jahr solle das erprobt werden. Der Minister betonte beim Kongress christlicher Führungskräfte, dass weder die Kirchen das staatliche Abschieberecht noch der Staat das Institut des Kirchenasyls infrage stellten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrsminister Dobrindt droht mit seiner Ausländermaut eine Krise. Sein Gesetzesentwurf zur Pkw-Maut verstößt nach einem Bericht des „Spiegel“ gegen EU-Recht. Nach Ansicht der EU-Kommission diskriminiere der Entwurf ausländische Fahrer und sei mit einem Preis von zehn Euro für Kurzzeitvignietten zu teuer.

27.02.2015

Die Vorbereitungen für die Hinrichtung mehrerer ausländischer Rauschgiftschmuggler in Indonesien läuft ungeachtet der Proteste im Ausland auf Hochtouren. Einen genauen Termin für die Hinrichtung gibt es noch nicht. Ein Erschießungskommando soll die Todesstrafe vollstrecken.

27.02.2015

Die Warnung von Zentralratspräsident Schuster davor, in überwiegendmuslimischen Vierteln die Kippa zu tragen, wird als Alarmsignal gewertet. Die Bundesregierung will alles dafür tun, dass Juden sich in Deutschland sicher fühlen können.

27.02.2015
Anzeige