Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Merkel ruft zu schnellerer Integration auf

Flüchtlingswelle Merkel ruft zu schnellerer Integration auf

Bundeskanzlerin Merkel hat zur raschen Einbindung der Flüchtlinge in die Gesellschaft aufgerufen. Zugleich mahnte sie: „Wir dürfen nicht wegsehen, wenn sich Milieus verfestigen, die Integration ablehnen, oder wenn sich Parallelgesellschaften bilden.“

Voriger Artikel
Juncker will 120.000 Flüchtlinge verteilen
Nächster Artikel
Flüchtlingsrat fordert mehr bezahlbaren Wohnraum

Im Bundestag spricht sich die Kanzlerin für die Einbindung der Flüchtlinge in die Gesellschaft aus.

Quelle: dpa

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur raschen Einbindung der Flüchtlinge in die Gesellschaft aufgerufen. „Wir sollten aus den Erfahrungen der Sechzigerjahre, als wir Gastarbeiter zu uns gerufen haben, lernen und von Anfang an der Integration allerhöchste Priorität einräumen“, sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag. „Wenn wir es gut machen, dann bringt es mehr Chancen als Risiken.“ Hilfe beim Deutschlernen und zur raschen Arbeitsaufnahme seien zentral. Zugleich mahnte sie: „Wir dürfen nicht wegsehen, wenn sich Milieus verfestigen, die Integration ablehnen, oder wenn sich Parallelgesellschaften bilden.“ Hier dürfe es keine Toleranz geben.

Ausschreitungen gegen Flüchtlingsheime und fremdenfeindliche Umtriebe nannte Merkel abstoßend und beschämend. Sie kündigte an: „Wir werden mit der ganzen Härte des Rechtsstaates dagegen vorgehen.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bahnverkehr gestoppt
 Angesichts Hunderter ankommender Flüchtlinge hat die dänische Bahn ihren Zugverkehr zwischen Dänemark und Deutschland gestoppt.

Weil Hunderte Flüchtlinge in den Zügen sitzen, hat die dänische Bahn den Zugverkehr von Deutschland nach Dänemark auf unbestimmte Zeit eingestellt. Auch die Fähren stehen still, zeitweilig sperrte die dänische Polizei eine Autobahn, da sich Flüchtlinge zu Fuß entlang der Fahrbahn auf den Weg gemacht hatten.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Diese Parlamentarier verlassen den Landtag

Im niedersächsischen Parlament beginnt das große Stühlerücken. Für viele Abgeordnete bedeutet die letzte Sitzung der Legislaturperiode das Ende ihrer Zeit dort - einige treten nicht mehr an.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr