Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Zustimmung für Waffenlieferung in den Irak
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Zustimmung für Waffenlieferung in den Irak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 01.09.2014
Zwischen der SPD und CDU herrschte am Montag Einigkeit über die Lieferung von Waffen an die irakischen Kurden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen hat sich der Bundestag für die Lieferung von Waffen an die irakischen Kurden ausgesprochen. In der Sondersitzung am Montag unterstützten die Fraktionen von CDU/CSU und SPD den Beschluss der Bundesregierung vom Vorabend. Die Opposition aus Linken und Grünen stimmte dagegen, wobei sich einige Grüne enthielten.

Mit den Waffenlieferungen soll der Kampf gegen die extremistische IS-Miliz unterstützt werden. In dem Entschließungsantrag von CDU, CSU und SPD wird die geplante Überlassung von militärischem Gerät als "Nothilfe" bezeichnet, "die dem Schutz von Leib und Leben der Flüchtlinge dient". Das Votum des Bundestags ist für die Regierung aber nicht bindend. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die Entscheidung der Bundesregierung für die Waffenlieferungen zuvor in einer Regierungserklärung unter anderem mit der Bedrohung auch Deutschlands durch die IS-Dschihadisten gerechtfertigt.

Die Bundesregierung hatte am Vorabend beschlossen, die irakischen Kurden unter anderem mit Panzerfäusten, Gewehren, Handgranaten und Munition auszustatten. Die kurdische Armee im Nordirak soll unter anderem 500 Panzerabwehrraketen, 16 000 Sturmgewehre und mehrere Millionen Schuss Munition für ihren Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat erhalten. Bislang galt in Deutschland der Grundsatz, keine Waffen in Konfliktgebiete zu schicken.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün: Nach seinem Sieg in Sachsen hat CDU-Ministerpräsident Tillich die Wahl. Sorgen machen das starke Abschneiden der AfD und die extrem schwache Wahlbeteiligung.

01.09.2014
Deutschland / Welt Irakische Kurden-Armee Peschmerga - Kurden werden in Bayern ausgebildet

Die Bundeswehr wird einzelne kurdische Soldaten in der Infanterieschule im bayerischen Hammelburg ausbilden. Man rechne mit etwa fünf Teilnehmern aus der irakischen Kurden-Armee Peschmerga.

01.09.2014

Nach Kämpfen mit einem russischen Panzerbataillon am Flughafen von Lugansk haben sich die ukrainischen Soldaten nach Angaben aus Kiew von dort zurückgezogen. Die Soldaten hätten den entsprechenden Befehl zum "geordneten Rückzug" vom Flughafen und aus dem nahe gelegenen Ort Georgijiwka erhalten, sagte Armeesprecher Andrej Lyssenko am Montag.

01.09.2014
Anzeige