Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bundeswehr rettet über 10.000 Flüchtlinge

Mittelmeer Bundeswehr rettet über 10.000 Flüchtlinge

Am Freitag rettete die Deutsche Marine 539 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer. Damit ist die Zahl der seit Mai von der Bundeswehr aus dem Mittelmeer geretteten Flüchtlinge auf über 10.000 gestiegen.

Voriger Artikel
Mehrheit für Vergrößerung der Bundeswehr
Nächster Artikel
Mexikos Präsident Peña Nieto muss liefern

Soldaten des Einsatzgruppenversorgers "Berlin" retten im Juni etwa 500 Schiffbrüchige aus dem Mittelmeer.

Quelle: Bundeswehr/Hoder/dpa

Berlin/Rom. Die Deutsche Marine hat vor der libyschen Mittelmeerküste weitere 539 Flüchtlinge gerettet. Die 505 Männer, 30 Frauen und vier Kinder wurden bereits am Freitag vom Versorgungsschiff "Berlin" aus drei Schlauchbooten und einem Holzboot an Bord genommen, wie die Bundeswehr am Samstag mitteilte. Damit ist die Zahl der seit Mai von der Bundeswehr aus dem Mittelmeer geretteten Flüchtlinge über 10.000 gestiegen – auf 10.528. 

Bereits an Heiligabend hatte die "Berlin" 121 Flüchtlinge aufgenommen. Nach Angaben der italienischen Küstenwache wurden im Verlauf der Woche insgesamt 2300 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.

Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) und der Internationalen Organisation für Migration (IOM) haben in diesem Jahr 150.000 Flüchtlinge auf dem Seeweg Italien erreicht. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber 2014 (170.000). Der Großteil der Schutzsuchenden, die in diesem Jahr nach Europa kamen, wählte die Route über die Ägäis nach Griechenland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zulauf für rechte Szene
Foto: Unbekannte Täter haben in Leipzig auf einem Baucontainer die Schriftzüge "No Asyl" und «"OB Jung wir kriegen dich" gesprüht.

Im Windschatten des Flüchtlingszustroms versuchen Rechtsradikale, beunruhigte Bürger für ihre Propaganda zu gewinnen. Viele Regierungschefs, Innenminister und Verfassungsschützer stellen sich auf Zulauf für die Szene ein.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.