Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Bundeswehr will Personal aufstocken

Cyber-Abwehrstrategie Bundeswehr will Personal aufstocken

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr vergrößern: Die Zahl der soldatischen Planstellen soll zunächst um 7000, die der Zivilbeschäftigten um 3000 erhöht werden.

Voriger Artikel
Flüchtlingszahlen gehen drastisch zurück
Nächster Artikel
Wahlkampfauftritt in Chicago abgebrochen

Die Bundeswehr soll ausgebaut werden.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. In einem zweiten Schritt werde eine Personalverstärkung um weitere 5000 Stellen angestrebt, um auf die neuen Herausforderungen der Truppe zu reagieren. Von den derzeit 185 000 Planstellen seien aktuell weniger als 179 000 besetzt. Zum Jahreswechsel hatte die Ministerin eine Bestandsanalyse angekündigt.

Der jetzt fertiggestellte Plan, der in Kürze vorgestellt werden soll, entspricht in seiner ersten Stufe unter anderem den Forderungen, die der Bundeswehrverband sowie der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, gestellt hatten. Wegen einer großen Lücke bei Material und Ausbildung drohe der Bundeswehr der Fähigkeitsverlust, klagen Offiziere, Verbände und Wehrpolitiker schon seit Langem. Außerdem soll eine neue Cyber-Abwehrstrategie aufgebaut werden, in erster Linie aus den bestehenden Strukturen heraus, aber auch mit der Hoffnung auf neues, junges Personal.

DW

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.